Logo HCB
Handball in Bremen
Premiumsponsor

Logo_springer

 

Casino-Bremen

Aktuelles

Der Spieltag in den Bundesligen

Veröffentlicht von HC Bremen am 17.10.2011
Aktuelles >>

Homepage DHB vom 17. Oktober 2011

 

Burgdorf, Magdeburg und Gummersbach noch ohne Verlustpunkt

 

Ohne Verlustpunkt sind derzeit in den vier Staffeln der Bundesliga Jugend nur noch drei Teams. In der Gruppe Nord dominiert der TSV Burgdorf das Geschehen, hat eigentlich in GWD Minden nur einen einzigen Kontrahenten. Ähnlich sieht es in der Gruppe West aus. Da führt unangefochten der VfL Gummersbach. Am ehesten den Gummersbacher Konkurrenz machen, könnte die TVG Junioren Akademie.
 
Ganz anders ist die Situation in der Gruppe Ost. Da führt zwar der SC Magdeburg verlustpunktfrei, doch die Konkurrenz ist wesentlich größer. In dieser Staffel zeichnet sich noch kein Trend so richtig ab. Bis hin zu Platz fünf sind alle Teams im Kampf um die Spitze beteiligt. Auch im Süden ist die Breite größer. Neben Spitzenreiter TSV Wolfschlugen mischen noch drei weitere Teams mit.
 
Wie deutlich der TSV Burgdorf und GWD Minden die Staffel Nord beherrschen, machten sie mit ihren Siegen deutlich. Der TSV Burgdorf setzte sich mit 39:26 gegen TUSEM Essen durch, GWD Minden gewann gegen ASV Senden mit 35:27. Eine Chance, vielleicht in die Phalanx von Burgdorf und Minden einbrechen zu können, bewahrt sich die JSG Hastedter TSV/HC Bremen. Sie brachte von der HSG Menden-Lendringsen ein knappes 28:26 mit nach Hause und hält zumindest noch Tuchfühlung.
 
Während der 38:27-Erfolg des Spitzenreiters SC Magdeburg über den VfL Potsdam erwartet wurde, waren die Blicke umso mehr auf das Verfolgerduell zwischen der SG Spandau/Füchse Berlin und der SG Flensburg-Handewitt gerichtet. Die Berliner entschieden die Partie letztlich sicher mit 31:24 für sich und brachten den Gästen von der dänischen Grenze die ersten Minuspunkte bei. Im Mittelfeldduell standen sich der TSV Anderten und Eintracht Hildesheim gegenüber, dabei setzte sich Hildesheim mit 31:29 durch.
 
Nur zwei der drei Spitzenteam der Westgruppe waren am Start. Tabellenführer VfL Gummersbach hatte keine Probleme, sich bei der TSG Münster deutlich mit 31:23 durchzusetzen. Wesentlich schwieriger hatte es da schon TSV Bayer Dormagen. Der Tabellendritte war bei der HSG Rhein-Nahe-Bingen zu Gast. Am Ende setzte sich Dormagen mit 27:23 durch. Den ersten doppelten Punktgewinn fuhr der TV Mülheim ein. In eigener Halle gab es gegen den TuS Ferndorf einen 34:27-Erfolg. Der TV Mülheim kann wieder hoffen, sich weiter nach vorne abzusetzen.
 
Wie eng es in der Gruppe Süd zugeht, zeigte der knappe 30:29-Erfolg des Spitzenreiters TSV Wolfschlugen bei der TSG Friesenheim, die damit die erste Niederlage einstecken musste, dennoch aber als Vierter weiterhin Anschluss an die Spitze hält. Platz zwei erkämpfte sich die SG Pforzheim/Eutingen. Beim TV Haunstetten ließ Pforzheim nichts anbrennen, machten von Beginn an Druck und hatte am Ende klar mit 39:20 die Nase vorne. Erheblich schwieriger war es für den HC Erlangen, bei seinem 29:27-Sieg über die HG Oftersheim/Schwetzingen Platz drei zu verteidigen. Im torreichsten Spiel des Tages gewann die SG Ottenheim/Altenheim mit 40:33 gegen die JSG Echaz/Erms.
   
http://www.sis-handball.de/web/Spielplan/?view=Spielplan
 
Von: W.Z.

Zuletzt geändert am: 17.10.2011 um 18:31

Zurück
Termine
Samstag, 16. Oktober 2021
um 19:30 Uhr
Samstag, 16. Oktober 2021
um 15:00 Uhr
Spiel wird verlegt, weil vom BHV Jg. 2005 Qualifikation zum Deutschland Cup gegen das Saarland am Jakobsberg an diesem Termin stattfindet
Samstag, 16. Oktober 2021
um 16:45 Uhr
Sponsor

Ahoi69

 

CVS

Rechtliches

© 2010 - 2021 HC Bremen e.V., alle Rechte vorbehalten
template by cms-lab

Spielstätte

Sporthalle am Jakobsberg

Hastedter Osterdeich 225

28207 Bremen

Anfahrt Karte