Logo HCB
Handball in Bremen
Premiumsponsor

Z_CAT_RGB

 

Casino-Bremen

Aktuelles

DHB.de vom 04.03.2013

Veröffentlicht von HC Bremen am 04.03.2013
Aktuelles >>
Adrian Kammlodt erfolgreichster Werfer - Flensburg gewinnt Derby
 
 
Erfolgreichster Werfer dieses Spieltages war Adrian Kammlodt von der HSG Freiberg, doch auch 15 Tore nutzte seiner Mannschaft bei der 39:44-Niederlage gegen Eintracht Hildesheim, den Dritten der Ostgruppe, nichts. Ebenfalls aus der Ostgruppe kommt auch der zweibeste Schütze: Lukas Reese erzielte beim 31:29 seines TSV Anderten über Schlusslicht MTV Braunschweig 14/8 Tore.
 
 
Mit je zwölf Toren trugen sich Dominik Ebner vom der HSG Handball Lemgo beim 36:30-Erfolg im Spitzenspiel der Nordgruppe bei der JSG Hastedter TSV/HC Bremen, Rene Zobel von ART Düsseldorf beim 42:31 über die HSG Rhein-Nahe Bingen in der Westgruppe sowie Jannik Hausmann vom Süd-Tabellenführer JSG Balingen-Weilstetten beim 33:27 über Schlusslicht TSV Wolfschlugen ein. 
 
 
Die meisten Zuschauer zogen einmal mehr die Spitzenspiele. Das Topspiel der Nordgruppe zwischen Tabellenführer JSG Hastedter TSV/HC Bremen und der HSG Handball Lemgo sahen 350 Zuschauer. Ebenso viele waren beim 35:20-Erfolg der Füchse Berlin über den VfL Bad Schwartau in der Halle, und auch das ewige schleswig-holsteinische Duell zwischen der SG Flensburg-Handewitt und dem THW Kiel, das die Flensburger mit 32:30 für sich entschieden, lockte 300 Zuschauer in die Halle.
 
 
Nach dem 36:30-Erfolg des Verfolgers HSG Handball Lemgo beim Spitzenreiter JSG Hastedter TSV/HC Bremen läuft alles darauf hinaus, dass diese beiden Teams aus der Nordgruppe die Endrunde um die Deutsche Meisterschaft erreichen. Die SG Flensburg-Handewitt wahrte mit ihrem 32:30 die kleine Chance, muss aber bei vier Punkten Rückstand auf das Spitzenduo auf einen Ausrutscher hoffen.  
 
 
Mit den ungeschlagenen Füchsen Berlin dürfte die erste Mannschaft der Ostgruppe für die Endrunde feststehen. Um Platz zwei streiten sich noch der SC Magdeburg und Eintracht Hildesheim. Magdeburg setzte sich deutlich mit 48:23 beim HC Empor Rostock durch. Eintracht Hildesheim gewann gegen die HSG Freiberg mit 44:39.
 
 
Mit der HSG Völklingen sollte der erste Teilnehmer an der Endrunde aus der Gruppe West feststehen. Völklingen untermauerte seinen Anspruch durch ein 30:26 beim VfL Gummersbach. Dahinter rechnen sich mit Bayer Dormagen, SG Ratingen, TVG Junioren Akademie und dem TV Hüttenberg noch vier Teams Chancen aus.
 
 
Völlig offen ist die Situation noch in der Südgruppe. Die JSG Balingen-Weilstetten verteidigte mit dem 33:27 über Schlusslicht TSV Wolfschlugen die Führung, liegt aber nur einen Punkt vor Frisch Auf Göppingen, das 30:21 gegen den HC Erlangen gewann, und vor der spielfreien SG Kronau/Östringen. Die Entscheidung fällt zwischen diesen drei Teams. Der HC Erlangen, bisher zumindest noch mit Chancen dabei, dürfte durch die Niederlage in Göppingen aus dem Rennen sein.
 
 

Zuletzt geändert am: 07.04.2014 um 19:32

Zurück
Termine
Samstag, 16. Oktober 2021
um 19:30 Uhr
Samstag, 16. Oktober 2021
um 15:00 Uhr
Spiel wird verlegt, weil vom BHV Jg. 2005 Qualifikation zum Deutschland Cup gegen das Saarland am Jakobsberg an diesem Termin stattfindet
Samstag, 16. Oktober 2021
um 16:45 Uhr
Sponsor

Ahoi69

 

dolle

Rechtliches

© 2010 - 2021 HC Bremen e.V., alle Rechte vorbehalten
template by cms-lab

Spielstätte

Sporthalle am Jakobsberg

Hastedter Osterdeich 225

28207 Bremen

Anfahrt Karte