Logo HCB
Handball in Bremen
Premiumsponsor

Logo_springer

 

Casino-Bremen

Aktuelles

DHB.de vom 08. April 2013

Veröffentlicht von HC Bremen am 08.04.2013
Aktuelles >>
 
 

Nur im Norden ist schon alles klar

 
 
Während in den anderen Staffel zumindest noch der zweite Teilnehmer an der Endrunde um die Deutsche Meisterschaft gesucht wird, ist im Norden alles klar. Als Teilnehmer stehen die HSG Handball Lemgo und die JSG Hastedter TSV/HC Bremen fest - was noch offen ist, ist deren Reihenfolge. Spitzenreiter HSG Handball Lemgo setzte sich bei der HSG Heidmark klar mit 33:25 durch und konnte sich ein wenig von der JSG Hastedter TSV/HC Bremen absetzen, die zu Hause gegen den THW Kiel beim 25:25 einen Punkt abgab.
 
 
Titelverteidiger Füchse Berlin bleibt als einzige Mannschaft aller vier Staffeln weiter ohne jeglichen Flecken auf der weißen Weste. Gegen Schlusslicht MTV Braunschweig gewannen die Berliner deutlich mit 44:13. Die besten Aussichten auf Platz zwei hat der SC Magdeburg, der sich vor einer Woche schon im direkten Vergleich mit Eintracht Hildesheim mit 38:26 behauptete. Magdeburg hat nach dem 28:26 beim TSV Burgdorf weiter zwei Punkte Vorsprung vor Eintracht Hildesheim, das sich mit 40:36 bei der SG Lichtenrade/Preußen durchsetzte. Da Magdeburg nur noch ein Spiel zu Hause gegen Schlusslicht MTV Braunschweig zu bestreiten hat, Hildesheim noch zwei schwere Spiele, davon eins bei den Füchsen Berlin, absolvieren muss, dürfte Magdeburg wohl der zweite Teilnehmer aus der Ostgruppe sein.
 
 
Mit der HSG Völklingen, die sich mit 39:24 bei der TVG Junioren Akademie behauptete, steht der erste Teilnehmer der Westgruppe fest. Der zweite Platz ist aber noch offen. Bayer Dormagen hat die besten Aussichten, doch der Vorsprung gegenüber dem TV Hüttenberg und der SG Ratingen ist nur gering, zumal Dormagen das schwerste Restprogramm der drei Kandidaten hat. Dormagen muss noch zum VfL Gummersbach, zur HSG Völklingen und hat die HSG Dutenhofen/Münchholzhausen zu Hause zu Gast. Der TV Hüttenberg muss zum Mitkonkurrenten SG Ratingen und hat den VfL Gummersbach zu Gast. Ratingen trifft nach dem Schlüsselspiel gegen Hüttenberg noch auf den Vorletzten HSG Hanau.
 
 
Noch drei Teams kämpfen um die beiden Plätze der Südgruppe. Spitzenreiter JSG Balingen-Weilstetten setzte sich mit 29:26 bei HC Erlangen durch und verteidigte Platz eins vor der SG Kronau/Östringen, die überraschend zu Hause gegen die SG Pforzheim/Eutingen 29:33 verlor. Mit Frisch Auf Göppingen, 37:26-Sieger über Post SV Nürnberg, mischt noch eine dritte Mannschaft mit. Das Schlüsselspiel dürfte der direkte Vergleich zwischen der JSG Balingen/Weilstetten mit der SG Kronau/Östringen sein. Balingen muss dann noch zur SG Köndringen/Teningen, und Kronau/Östringen hat die SG BBM Bietigheim zu Gast. Doch auch Göppingen hat ein schweres Restprogramm, da bei beiden Spielen auswärts bei der JSG Echaz-Erms und bei der SG Pforzheim/Eutingen angetreten werden muss.

 

Zuletzt geändert am: 08.04.2013 um 12:33

Zurück
Termine
Samstag, 16. Oktober 2021
um 19:30 Uhr
Samstag, 16. Oktober 2021
um 15:00 Uhr
Spiel wird verlegt, weil vom BHV Jg. 2005 Qualifikation zum Deutschland Cup gegen das Saarland am Jakobsberg an diesem Termin stattfindet
Samstag, 16. Oktober 2021
um 16:45 Uhr
Sponsor

Sausner-Reisen

 

Alphaplan

Rechtliches

© 2010 - 2021 HC Bremen e.V., alle Rechte vorbehalten
template by cms-lab

Spielstätte

Sporthalle am Jakobsberg

Hastedter Osterdeich 225

28207 Bremen

Anfahrt Karte