Logo HCB
Handball in Bremen
Premiumsponsor

Z_CAT_RGB

 

dolle

Aktuelles

DHB.de vom 10. September 2012

Veröffentlicht von HC Bremen am 11.09.2012
Aktuelles >>

 

Meister Füchse Berlin sorgte gleich für Paukenschlag



Auch wenn die ersten Pflaumen bekanntlich madig sind, und die ersten Ergebnisse noch nicht so richtig auf die Stärke schließen lassen, so sorgte dennoch der amtierende Deutsche Meister aus Berlin für den ersten großen Paukenschlag der Saison. Mit 52:19 (30:10) fertigten die Berliner in der Gruppe Ost im Eiltempo den HC Empor Rostock ab und unterstrichen damit einmal mehr, dass auch in diesem Jahr der Weg zur Meisterschaft über sie läuft.

Ein wenig ausgeglichener als die Gruppe Ost ist die Nordgruppe. Mit JSG Hastedter TSV/HC Bremen setzte sich das Team an die Spitze, das vor zwei Jahren um die Deutsche Meisterschaft der B-Jugend kämpfte. Das 35:18 (20:5) der JSG über den ASV Senden ist ebenfalls ein deutlicher Hinweis. Ihre Anwartschaft haben auch schon der THW Kiel mit dem 41:25 (20:15) über den TV Bissendorf/Holte und die HSG Menden-Lendringsen mit dem 40:29 (20:12) über die SG Solingen/BHC angekündigt.

Wer letztlich in der Gruppe Ost den Sturmlauf der Berliner aufhalten kann, muss sich erst noch zeigen. Der SC Magdeburg mit dem 36:27 (17:17) über den TSV Anderten sowie der VfL Bad Schwartau mit dem 44:36 (23:18) über die HSG Freiberg haben erst einmal ihre „Duftmarken” gesetzt. Was diese Erfolge letztlich Wert sind, muss sich erst noch zeigen.

Mit der HSG Völklingen hat sich in der Gruppe West eine Mannschaft an die Spitze gesetzt, mit der nicht unbedingt ganz vorne gerechnet wurde. Völklingen setzte sich auswärts deutlich mit 33:20 (15:10) beim TV Flein durch. Alle anderen Spiele endeten wesentlich enger. Die TSG Friesenheim gewann mit 32:28 (15:17) gegen die HSG Dutenhofen/Münchholzhausen erst im Endspurt. Die HSG Hanau setzte sich mit 27:25 (14:15) beim TV Hüttenberg durch.

Die deutlichsten Siege in der Südgruppe konnten die Post SV Nürnberg mit dem 29:22 (16:11) über die JSG Friedberg/Dasing und die SG Köndringen/Teningen mit dem 41:36 (20:19) über die SG BBM Bietigheim verbuchen. Auch die JSG Balingen/Weilstetten konnte sich mit dem 31:26 (12:12) bei Frisch Auf Göppingen ganz vorne mit einreihen.

Mit 15/3 Toren setzte sich Dominik Hoeft von ASV Hamm an die Spitze der Torjägerliste. Seine Treffer halfen seiner Mannschaft aber nicht, sie musste sich bei der HSG Handball Lemgo mit 36:40 (15:22) geschlagen geben. Hinter Hoeft setzten sich Nils Wilkens (Eintracht Hildesheim) mit 12 Toren, der Lemgoer Joschka Ritterbach mit 12/5 und Pascal Bührer von der SG Köndringen/Teningen mit 12/3 Toren. Hildesheim überraschte mit einem 38:32 (16:15) beim TSV Burgdorf. Die SG Köndringen/Teningen erkämpfte sich dank der Tore von Pascal Bührer Platz zwei in der Südgruppe. Jan Remmlinger (JSG Balingen/Weilstetten) mit 11/3 und Gunnar Jäger (11/6) vom VfL Gummersbach kamen auch noch über die magische Zehn-Tore-Hürde. Balingen gewann bei Frisch Auf Göppingen 31:26 (12:12) und auch der VfL Gummersbach feierte durch die Tore von Jäger einen schwer erkämpften 31:30 (15:12)-Sieg über die HSG Rhein-Nahe-Bingen.
Von: W.Z.

Zuletzt geändert am: 11.09.2012 um 08:36

Zurück
Termine
Samstag, 16. Oktober 2021
um 19:30 Uhr
Samstag, 16. Oktober 2021
um 15:00 Uhr
Spiel wird verlegt, weil vom BHV Jg. 2005 Qualifikation zum Deutschland Cup gegen das Saarland am Jakobsberg an diesem Termin stattfindet
Samstag, 16. Oktober 2021
um 16:45 Uhr
Sponsor

Dasenbrock

 

HMT

Rechtliches

© 2010 - 2021 HC Bremen e.V., alle Rechte vorbehalten
template by cms-lab

Spielstätte

Sporthalle am Jakobsberg

Hastedter Osterdeich 225

28207 Bremen

Anfahrt Karte