Logo HCB
Handball in Bremen
Premiumsponsor

Logo_springer

 

Dasenbrock

Aktuelles

DHB.de vom 17. Dezember 2012

Veröffentlicht von HC Bremen am 18.12.2012
Aktuelles >>

Jan Schröders 17 Tore reichten nicht gegen den THW Kiel

 
 
Den Vergleich gegen den THW Kiel hätte der TV Bissendorf-Holte gern gewonnen, aber auch 17 Tore von Jan Schröder konnten die 39:45-Heimniederlage des TV Bissendorf-Holte gegen den THW Kiel letztlich nicht verhindern. Doch der THW Kiel führt nicht die Nordgruppe der Jugend-Bundesliga an. Spitzenreiter ist die JSG Hastedter TSV/HC Bremen vor der HSG Handball Lemgo und der SG Flensburg-Handewitt.
 
 
Die JSG Hastedter TSV/HC Bremen setzte sich beim ASV Senden mit 33:29 durch und verteidigte Platz eins vor der HSG Handball Lemgo, die vom ASV Hamm ein 44:35 mitbrachte. Joscha Ritterbach gehörte beim Sieger mit 15 Toren zu den herausragenden Spieler.  Deutlich auch der 40:24-Erfolg der SG Flensburg-Handewitt beim TSV GWD Minden. Schlusslicht HSG Heidmark unterlag beim TUSEM Essen mit 28:36 und kommt ebenso wenig wie der ASV Senden aus dem Tabellenkeller heraus.
 
 
In der Staffel Ost gab es nur ein verkürztes Programm. Im Verfolgerduell setzte sich der SC Magdeburg mit 34:26 bei der HB-Akademie Leipzig/Delitzsch durch und bleibt hartnäckigster Widersacher des Spitzenreiters Füchse Berlin. Die HB-Akademie musste gleich noch ein zweites Mal ran: Gegen Schlusslicht MTV Braunschweig sicherte sich Leipzig/Delitzsch mit 32:15 klar die Punkte und schob sich auf Rang drei vor, da die Begegnung von Eintracht Hildesheim gegen die TSV Burgdorf abgesetzt wurde. Der HSV Hamburg hat in dieser Saison Probleme: Nach der 28:32-Niederlage gegen die SG Lichtenrade/Preussen müssen die Hanseaten aufpassen, nicht ganz nach unten abzurutschen. Am Tabellenende der Gruppe stehen derzeit der MTV Braunschweig und der HC Empor Rostock mit je zwei Pluszählern.
 
 
Mit einem 33:22-Erfolg über Schlusslicht TV Flein startete der Westspitzenreiter HSG Völklingen in die Rückserie. Wesentlich schwerer tat sich Verfolger TV Hüttenberg, um sich beim Vorletzten HSG Hanau mit 29:28 zu behaupten. Hüttenberg profitierte letztlich auch vom 46:42-Erfolg der TVG Junioren Akademie, die in Lucas Bauer (12/4) den besten Werfer hatte, bei der SG Ratingen, die damit hinter Hüttenberg punktgleich auf Platz drei steht. Der VfL Gummersbach fiel durch seine 29:41-Niederlaeg bei der HSG Rhein-Nahe-Bingen als Vierter ein wenig zurück. Am Tabellenende ist nur der TV Flein ohne Punktgewinn, aber auch für die HSG Hanau als Vorletzten wird es schwer, sich bei vier Punkten Rückstand gegenüber ART Düsseldorf wieder ins Mittelfeld vorzuarbeiten.
 
 
Erneut war es Jan Remmlinger, der mit seinen 13/2 Toren den neuen Südspitzenreiter JSG Balingen-Weilstetten  maßgeblich zum 34:31-Erfolg über die JSG Friedberg/Dasing trieb. Balingen-Weilstetten zog mit diesem Erfolg an den spielfreien Göppingern vorbei. 300 Zuschauer sahen den 27:22-Erfolg des Drittplatzierten SG Kronau/Östringen über Schlusslicht TSV Wolfschlugen. Neben Wolfschlugen sind der spielfreie Post SV Nürnberg sowie der TuS Schutterwald, der gegen den HC Erlangen mit 24:28 unterlag, am stärksten gefährdet.

Zuletzt geändert am: 18.12.2012 um 06:54

Zurück
Termine
Samstag, 16. Oktober 2021
um 19:30 Uhr
Samstag, 16. Oktober 2021
um 15:00 Uhr
Spiel wird verlegt, weil vom BHV Jg. 2005 Qualifikation zum Deutschland Cup gegen das Saarland am Jakobsberg an diesem Termin stattfindet
Samstag, 16. Oktober 2021
um 16:45 Uhr
Sponsor

Dasenbrock

 

Logo-Lienemann

Rechtliches

© 2010 - 2021 HC Bremen e.V., alle Rechte vorbehalten
template by cms-lab

Spielstätte

Sporthalle am Jakobsberg

Hastedter Osterdeich 225

28207 Bremen

Anfahrt Karte