Logo HCB
Handball in Bremen
Premiumsponsor

Logo_springer

 

dolle

Aktuelles

DHB.de vom 22. April 2013

Veröffentlicht von HC Bremen am 22.04.2013
Aktuelles >>

 

Endrundenteilnehmer stehen komplett fest

 

 
Die Endrundenteilnehmer in der Deutschen Meisterschaft der männlichen Jugend A stehen nach dem letzten Spieltag endgültig fest. Klar ist nun auch, welche Mannschaften sich direkt wieder für die neue Serie qualifiziert haben und welche Teams in die Qualifikation müssen. Bei den Qualifikanten sind so klangvolle Namen wie GWD Minden, TUSEM Essen oder auch VfL Gummersbach.
 
Die HSG Handball Lemgo zeigte am letzten Spieltag durch das 31:25 über den THW Kiel, warum die Mannschaft als Nordgruppenerster in die Endrunde einzieht. Auch die JSG Hastedter TSV/HC Bremen festigte die zweite Position durch einen ungefährdeten 29:22-Sieg über TUSEM Essen.
 
Die direkte Qualifikation für die kommende Serie schafften die SG Flensburg-Handewitt als Dritter vor der SG Solingen, die mit 36:28 besiegt wurde. Platz fünf holte sich der THW Kiel, und als sechste Mannschaft ist der TV Bissendorf-Holte mit von der Partie.
 
Als einzige Mannschaft aller vier Staffeln blieben die Füchse Berlin als Deutscher Meister 2012 und Gruppensieger der Gruppe Ost ungeschlagen. Auch Eintracht Hildesheim konnte den Siegeslauf der Füchse nicht stoppen und wurde mit 29:25 besiegt. Hinter den Füchsen zieht der SC Magdeburg in die Endrunde ein. Magdeburg ließ beim 44:22 über Schlusslicht MTV Braunschweig keinen Zweifel über den späteren Sieger aufkommen.
 
Mit Eintracht Hildesheim als Drittem, dem TSV Burgdorf, der die HB Akademie Leipzig/Delitzsch 26:24 besiegte, dem VfL Bad Schwartau, 37:22-Sieger über HC Empor Rostock, dem HSV Hamburg, der sich beim TSV Anderten 33:31 durchsetzte, stehen die weiteren Mannschaften dieser Staffel für die kommende Saison fest. 
 
Mit der HSG Völklingen stand der Gruppenerste der Weststaffel schon vorher fest. Daran änderte auch das 31:31 bei der TSG Friesenheim nichts. Bayer Dormagen nutzte seinen Chance auf Rang zwei mit dem 37:25 über die HSG Dutenhofen/Münchholzhausen. Dabei kam Dormagen zugute, dass Kontrahent TV Hüttenberg gegen den VfL Gummersbach nicht über ein 34:34 hinauskam.
 
Hüttenberg hat seinen Platz in der neuen Bundesliga aber sicher. Ebenfalls mit dabei ist die SG Ratingen, die sich bei der HSG Hanau mit 36:30 behauptete. Die weiteren Plätze fielen an ART Düsseldorf und die TVG Junioren Akademie. ART Düsseldorf setzte sich im direkten Vergleich bei der TVG Junioren Akademie mit 33:32 durch. 
 
Trotz der 25:31-Niederlage bei der SG Köndringen/Teningen bleibt die JSG Balingen-Weilstetten Staffelsieger in der Südgruppe. Frisch Auf Göppingen holte bei der SG Pforzheim/Eutingen nur ein 27:27, doch auch ein Sieg hätte nichts genützt, denn bei Punktgleichheit wäre die JSG Balingen-Weilstetten im direkten Vergleich besser gewesen. Göppingen zieht als zweite Mannschaft aus dem Süden in die Endrunde ein. 
 
Die SG Kronau/Östringen sicherte sich Platz drei vor dem HC Erlangen, der Schlusslicht TSV Wolfschlugen 32:22 besiegte. Neben Kronau/Östringen und Erlangen werden auch die SG Köndringen/Teningen und die SG Bietigheim in der neuen Saison in der Bundesliga vertreten sein.

Zuletzt geändert am: 22.04.2013 um 13:00

Zurück
Termine
Sonntag, 24. Oktober 2021
um 17:00 Uhr
Freitag, 29. Oktober 2021
um 20:00 Uhr
Samstag, 30. Oktober 2021
um 15:00 Uhr
Sponsor

Ahoi69

 

HMT

Rechtliches

© 2010 - 2021 HC Bremen e.V., alle Rechte vorbehalten
template by cms-lab

Spielstätte

Sporthalle am Jakobsberg

Hastedter Osterdeich 225

28207 Bremen

Anfahrt Karte