Logo HCB
Handball in Bremen
Premiumsponsor

Z_CAT_RGB

 

Dasenbrock

Aktuelles

DHB.de vom 25. Februar 2013

Veröffentlicht von HC Bremen am 25.02.2013
Aktuelles >>
 

Lukas Blohme erzielte 18 Tore - Ratingen stoppte Völklingen

 
 
Einmal mehr war Lukas Blohme von der SG Flensburg-Handewitt der erfolgreichste Werfer des Wochenendes. Beim 39:25 (15:14) seiner Mannschaft beim Nord-Schlusslicht HSG Heidmark erzielte Blohme 18/3 Tore. Heidmarks Ole Diringer kam zwar auf 12/6 Tore, konnte die Niederlage seiner Mannschaft aber nicht verhindern. Als nicht ganz so treffsicher erwies Julien Knickmeyer vom TSV GWD Minden beim 41:41 (23:21) seiner Mannschaft bei TV Bissendorf-Holte. Nils Kwiatkowski von der TVG Junioren Akademie kam beim 33:21 (16:10) über den VfL Gummersbach auf 14/5 Tore. Weiter zielstrebig in Richtung Endrunde marschiert die JSG Hastedter TSV/HC Bremen in der Gruppe Nord. Der Tabellenführer setzte sich mit 32:26 (14:10) gegen die HSG Menden-Lendringsen durch. Auch Toni Mrcela vom Gast aus Menden konnte mit seinen 12/5 Toren den Sieg der Hastedter nicht verhindern. Weiterhin die besten Chancen auf den zweiten Endrundenplatz hat die HSG Handball Lemgo. Sie gewann 40:22 (17:10) gegen den ASV Senden. Die SG Flensburg-Handewitt als Dritter der Gruppe Nord hat nur eine Chance, wenn sich Lemgo noch einen Ausrutscher leisten.
 
 
Der Deutsche Meister Füchse Berlin pausierte am Wochenende. Sein Einzug in die Endrunde als Gruppensieger der Gruppe Ost sollte klar sein. Offen ist dagegen noch der zweite Platz. Der SC Magdeburg schrammte mit dem 30:29 (17:14) beim VfL Bad Schwartau nur knapp an einer Niederlage vorbei. Dagegen setzte sich Eintracht Hildesheim, derzeit nur zwei Punkte schlechter als die Magdeburger, mit 37:29 (18:17) letztlich deutlich beim HC Empor Rostock durch.
 
 
Die erste Saisonniederlage musste der West-Tabellenführer HSG Völklingen hinnehmen. Beim Tabellendritten SG Ratingen gab es mit 26:39 (14:16) eine deutliche Niederlage. Ratingen wahrte durch diesen Sieg die Chance, zusammen mit Völklingen in die Endrunde einzuziehen. Doch mit Bayer Dormagen, derzeit Zweiter, sowie der TVG Junioren Akademie und dem TV Hüttenberg hat Ratingen sehr starke Konkurrenz. Bayer Domagen setzte sich gegen Schlusslicht TV Flein deutlich mit 47:23 (23:8) durch. Die TVG-Junioren Akademie gewann gegen den VfL Gummersbach 33:21 (16:10). Lediglich der TV Hüttenberg musste bei der TSG Friesenheim mit 29:32 (13:17) trotz 11/3 Toren von Dominik Mappes eine Niederlage einstecken.
 
 
Weder 500 Zuschauer, die die SG BBM Bietigheim noch die 11/2 Tore von Marco Rentschler reichten am Ende für die SG BBM im Spiel gegen den Tabellenführer der Gruppe Süd. Die JSG Balingen-Weilstetten setzte sich mit 29:24 (13:13) durch. Der Kampf um den Einzug in die Endrunde ist aber weiterhin völlig offen. Nur einen Punkt hinter der JSG Balingen-Weilstetten zurück rechnen sich Frisch Auf Göppingen und die SG Kronau/Östringen eine Chance aus. Während Göppingen spielfrei war, nutzte Kronau/Östringen die Chance und setzte sich mit 31:22 (15:6) gegen Post SV Nürnberg durch. Nur gering sind dagegen die Chancen des HC Erlangen, in die Phalanx einzubrechen. Erlangen setzte sich zwar mit 22:21 (9:11) gegen die SG Köndringen-Teningen durch, hat aber mit vier Punkten auf Göppingen und Kronau/Östringen schon einen großen Rückstand.

Zuletzt geändert am: 25.02.2013 um 12:40

Zurück
Termine
Sonntag, 24. Oktober 2021
um 17:00 Uhr
Freitag, 29. Oktober 2021
um 20:00 Uhr
Samstag, 30. Oktober 2021
um 15:00 Uhr
Sponsor

Sausner-Reisen

 

Logo_springer

Rechtliches

© 2010 - 2021 HC Bremen e.V., alle Rechte vorbehalten
template by cms-lab

Spielstätte

Sporthalle am Jakobsberg

Hastedter Osterdeich 225

28207 Bremen

Anfahrt Karte