Logo HCB
Handball in Bremen
Premiumsponsor

Z_CAT_RGB

 

Casino-Bremen

Aktuelles

DHB.de vom 25. November 2013

Veröffentlicht von HC Bremen am 25.11.2013
Aktuelles >>

Christian Rußwinkels 19 Tore reichen Bissendorf-Holte nicht

 
Beim Aufeinandertreffen des TV Bissendorf-Holte und ART Düsseldorf ging es um viel. Beide Teams wollen aus dem Tabellenkeller der Jugendbundesliga Gruppe Nord heraus. Am Ende reichten dem TV Bissendorf-Holte aber auch 19 Tore von Christian Rußwinkel nicht. Die Teams trennten sich 32:32 (16:16). Einsames Schlusslicht bliebt aber die SG Ratingen, die nach dem 30:43 (16:20) gegen HTV Sundwig/Westig weiter auf den ersten Erfolg wartet.
 
In der Gruppe Nord führt weiterhin der THW Kiel nach dem 36:26 (17:12) beim ASV Senden vor der SG Flensburg-Handewitt, die sich beim Bergischen HC mit 34:18 durchsetzte. In Lauerstellung befindet sich dahinter Sundwig/Westig. Ein wenig zurückgefallen ist der TUSEM Essen. Der unterlag beim VfL Bad Schwartau mit 25:32 (14:14). Aber auch die JSG Hastedter TSV/HC Bremen ist nach dem 32:28 (14:11) über den HSV Hamburg weiterhin im Rennen und noch lange nicht abgeschlagen.
 
Weiterhin einträchtig nebeneinander führen die Füchse Berlin und der SC Magdeburg die Gruppe Ost ungeschlagen an. Die Füchse setzten sich bei der TSV Burgdorf mit 33:27 (18:9) durch. Der SC Magdeburg gewann gegen Eintracht Hildesheim mit 31:25 (16:15). Einziges Team, das zumindest noch in Schlagweite steht, ist GWD Minden. Minden setzte sich bei der HSG Freiberg mit 44:39 (26:11) durch, hat auf das Spitzenduo aber einen Rückstand von vier Punkten. Am Tabellenende der Gruppe musste Schlusslicht LHC Cottbus beim VfL Potsdam mit 25:34 (11:19) die zehnte Niederlage im zehnten Spiel einstecken. Überragender Schütze beim VfL Potsdam war Caspar Jaques mit 14/4 Toren. Ohne Chance war auch der VfL Hameln gegen HSG Handball Lemgo und kassierte am Ende eine 23:31 (11:12)-Niederlage. Nicht viel besser erging es dem MTV Braunschweig beim SC DHfK Leipzig. Die Leipziger setzten sich 37:25 (17:13) durch. 
 
Hinter der spielfreien TVG Junioren Akademie, die weiterhin ungeschlagen die Gruppe West anführt, konnte sich die TSG Friesenheim auf den zweiten Rang vorkämpfen. Friesenheim musste sich gegen den Vorletzten HG Oftersheim/Schwetzingen aber erheblich strecken, um ein 34:32 (19:15) zu erreichen. Ebenso schwer tat sich auch VfR Eintracht Wiesbaden mit dem 27:25 (17:13) beim Schlusslicht TuS Ferndorf. Wiesbaden hat als Dritter noch Kontakt zur Spitze. Neben Schlusslicht Ferndorf sind die HG Oftersheim/Schwetzingen und die HG Saarlouis stark gefährdet. Saarlouis wurde bei der HSG Hanau deutlich mit 30:15 (7:5) überrannt.
 
In der Gruppe Süd spielte alles für das Spitzenduo. Tabellenführer SG Kronau/Östringen setzte sich deutlich mit 28:20 (9:12) bei der JSG Balingen-Weilstetten durch. Auch der Verfolger HC Erlangen blieb siegreich, musste aber bei Frisch Auf Göppingen sehr viel mehr arbeiten, um ein 30:29 (12:12) mit nach Hause zu nehmen. Einen Punktverlust gab es für die SG Pforzheim/Eutingen. Die kam gegen die JSG Echaz/Erms nicht über ein 21:21 (12:8) hinaus.
 
Während Schlusslicht HSG Würm-Mitte pausierte, konnte sich zumindest die SG Köndringen/Tenigen mit dem 30:26 (16:12) über den VfL Günzburg einen wichtigen Sieg sichern und die rote Laterne an Würm-Mitte abgeben. Die SG BBM Bietigheim hatte es gegen den TuS Schutterwald ebenfalls in der Hand, musste sich aber mit 21:25 (9:13) geschlagen geben und gerät immer mehr unter Druck.

Zuletzt geändert am: 25.11.2013 um 19:41

Zurück
Termine
Samstag, 16. Oktober 2021
um 19:30 Uhr
Samstag, 16. Oktober 2021
um 15:00 Uhr
Spiel wird verlegt, weil vom BHV Jg. 2005 Qualifikation zum Deutschland Cup gegen das Saarland am Jakobsberg an diesem Termin stattfindet
Samstag, 16. Oktober 2021
um 16:45 Uhr
Sponsor

Logo_Tuerenheld

 

dolle

Rechtliches

© 2010 - 2021 HC Bremen e.V., alle Rechte vorbehalten
template by cms-lab

Spielstätte

Sporthalle am Jakobsberg

Hastedter Osterdeich 225

28207 Bremen

Anfahrt Karte