Logo HCB
Handball in Bremen
Premiumsponsor

Logo_Tuerenheld

 

Casino-Bremen

Aktuelles

DHB.DE vom 28.10.2013

Veröffentlicht von HC Bremen am 28.10.2013
Aktuelles >>

JUGENDBUNDESLIGA, JBLH MÄNNLICH · VON: WZ

 

800 Zuschauer in Sundwig und in Günzburg

 
Wenn Leistung geboten wird, kommen auch die Zuschauer. Einmal mehr zeigte sich, dass auch der Jugendhandball seine Fans hat. So kamen zum Bundesliga-Spitzenspiel der Nordgruppe zwischen der HTV Sundwig/Westig und dem THW Kiel 800 Zuschauer. Obgleich der VfL Günzburg in der Südgruppe nicht zu den Topteams zählt, konnte er ebenfalls 800 Zuschauer für sein Heimspiel gegen Frisch Auf Göppingen mobilisieren. 
 
Tabellenführer in der Gruppe Nord bleibt der THW Kiel. Er gewann das Spitzenspiel bei der HTV Sundwig/Westig mit 34:32 und holte dabei einen 12:17-Pausenrückstand auf. Platz zwei hält weiterhin der TUSEM Essen, auch wenn er sich den 31:30 (15:13)-Erfolg bei ART Düsseldorf hart erarbeiten musste. Die Düsseldorfer, in der Tabelle auf dem vorletzten Platz angesiedelt, bereiteten Essen große Probleme. Wie Düsseldorf hat auch Schlusslicht SG Ratingen bisher noch keinen Punkt einfahren können. Beim HSV Hamburg stand Ratingen bei der 20:43 (10:21)-Niederlage auf verlorenem Posten. So richtig in Schwung ist auch der TV Bissendorf-Holte noch nicht gekommen. Bei der JSG Hastedter TSV/HC Bremen gab es mit 20:36 (13:13) eine deutliche Abfuhr. Bissendorf kommt von Platz zehn einfach nicht weg.
 
Weiter im Gleichschritt marschieren die Füchse Berlin und der SC Magdeburg an der Spitze der Gruppe Ost. Die Berliner hatten wenig Mühe, sich mit 36:30 (19:13) gegen die HSG Handball Lemgo durchzusetzen. Der SC Magdeburg brachte vom Vorletzten VfL Hameln ein 31:28 (18:13) mit nach Hause. Hinter dem Führungsduo klafft schon eine kleine Lücke. Dann folgt der SC DHfK Leipzig, der bei Schlusslicht LHC Cottbus sicher mit 39:21 (20:7) gewann. Der TSV GWD Minden festigte mit seinem 27:23 (14:11) beim MTV Braunschweig seinen vierten Platz, und im Mittelfeldduell setzte sich die HSG Freiberg mit 39:37 (14:18) bei Eintracht Hildesheim durch.
 
Deutlich mit 33:23 (19:12) zeigte der Spitzenreiter der Westgruppe, TVG Junioren Akademie, dem Zehnten HG Saarlouis die Grenzen auf. Hinter den TVG Junioren verteidigte die TSG Friesenheim  mit dem 38:32 (18:16) über die HSG Völklingen Platz zwei vor der HSG Wetzlar U19, die das Verfolgerduell gegen GSV Eintracht Baunatal mit 27:22 (13:9) für sich entscheiden konnte. Schlusslicht TuS Ferndorf stand bei der HSG Hanau dicht vor dem ersten Saisonerfolg. Am Ende fehlte beim 28:29 (13:13) nur ein klein wenig Glück. Keine Chance hatte dagegen der Vorletzte HG Oftersheim/Schwetzingen gegen den TV Hüttenberg. Die Gäste hatten am Ende klar mit 36:27 (19:13) die Nase vorn.
 
Nur ein verkürztes Programm gab es in der Gruppe Süd. Dabei musste der Tabellenzweite JSG Balingen-Weilstetten bei Zehnten HSG Würm-Mitte antreten. Beim 31:29 (15:15) musste sich die JSG erheblich strecken, um Platz zwei zu behalten. Noch schlechter machten es Frisch Aud Göppingen und HC Erlangen, die die Plätze hinter der JSG Balingen-Weilstetten einnehmen. Göppingen hatte wohl mit der großen Zuschauerkulisse Probleme und musste sich beim VfL Günzburg mit 25:30 (12:14) geschlagen geben. Der HC Erlangen war bei der HSG Konstanz zu Gast. Erlangen konnte zwar noch ein 15:14 mit in die Pause nehmen, kam in der zweiten Halbzeit aber nicht mehr richtig in Tritt und unterlag 27:32.

Zuletzt geändert am: 28.10.2013 um 08:27

Zurück
Termine
Sonntag, 24. Oktober 2021
um 17:00 Uhr
Freitag, 29. Oktober 2021
um 20:00 Uhr
Samstag, 30. Oktober 2021
um 15:00 Uhr
Sponsor

Logo_burdenski

 

dolle

Rechtliches

© 2010 - 2021 HC Bremen e.V., alle Rechte vorbehalten
template by cms-lab

Spielstätte

Sporthalle am Jakobsberg

Hastedter Osterdeich 225

28207 Bremen

Anfahrt Karte