Logo HCB
Handball in Bremen
Premiumsponsor

Logo_Tuerenheld

 

dolle

Aktuelles

DHB.de vom 29. Oktober 2012

Veröffentlicht von HC Bremen am 29.10.2012
Aktuelles >>

Füchse schüttelten Verfolger Magdeburg ab



Auf dem besten Weg, die Deutsche Meisterschaft zu verteidigen, sind die Füchse Berlin. Vor 500 Zuschauer setzten sich die Berliner beim bisher ebenfalls ungeschlagenen Verfolger SC Magdeburg in der Ostgruppe mit 32:25 (14:13) durch. Neben den Berlinern hat derzeit nur noch der der Tabellenführer der Südgruppe, die spielfreie SG Kronau/Östringen, eine blütenweiße Weste.

Im einzigen Spiel der Nordgruppe eroberte die HSG Handball Lemgo durch einen 40:27-Erfolg beim Schlusslicht ASV Senden die führende Position. Lemgo zog mit der JSG Hastedter TSV/HC Bremen gleich, hat aber durch das bessere Torverhältnis die Nase vorn. Lemgo hatte gegenüber dem Schlusslicht einfach das ausgeglichenere Team, war insgesamt torgefährlicher und nutzte die Chancen eiskalt.

Mit dem Sieg beim Verfolger SC Magdeburg machten die Füchse Berlin einmal mehr deutlich, dass sie derzeit wohl die stärkste Mannschaft in der Ostgruppe sind. Einmal mehr gehörten Fabian Wiede (10/2) und Paul Dux (9) zu den wichtigsten Stützen der Berliner. Die HB-Akademie Leipzig/Delitzsch schloss durch ihren 31:25 (16:12)-Sieg über den TSV Anderten zum nunmehr punktgleichen SC Magdeburg auf. Patrick Baum setzte sich nicht nur als Spielgestalter, sondern auch mit 10/4 Toren als Vollstrecker in Szene. Die TSV Burgdorf unterlag zu Hause überraschend deutlich mit 27:34 (11:13) dem VfL Bad Schwartau, der in Freddy Hartz (11/1) und Christopher Schlichtung (9) seine erfolgreichsten Werfer hatte. Schwer strecken musste sich die SG Lichtenrade/Preußen, um bei Schlusslicht MTV Braunschweig mit 30:28 die Oberhand zu behalten.

In der Westgruppe konnte sich die HSG Völklingen durch den 33:28-Erfolg bei ART Düsseldorf vom bisher punktgleichen Verfolger SG Ratingen absetzen. Ratingen gab völlig überraschend zu Hause einen Punkt beim 31:31 gegen den Vorletzten HSG Rhein-Nahe-Bingen ab, der einmal mehr in Max Bettin (12/6) den erfolgreichsten Werfer hatte. Hinter diesem Spitzenduo klafft erste einmal eine größere Lücke. Die TVG Junioren Akademie und der VfL Gummersbach sind die nächsten Verfolger. TVG Junioren Akademie setzte sich deutlich mit 46:30 gegen Schlusslicht TV Flein durch. Der VfL Gummersbach brachte ein 30:26 von der HSG Hanau mit nach Hause. Auf den Plätzen dahinter herrscht ein heißer Konkurrenzkampf. Die Teams nehmen sich gegenseitig die Punkte ab. So unterlag die TSG Friesenheim beim Bayer Dormagen 30:33, und im Nachbarschaftsduell setzte sich die HSG Dutenhofen/Münchholzhausen mit 29:25 gegen den TV Hüttenberg durch. Bayer Dormagen gab durch diesen Sieg den vorletzten Tabellenplatz an die HSG Rhein-Nahe-Bingen ab.

Die SG Pforzheim/Eutingen, bisher noch ohne Verlustpunkt, musste in eigener Halle mit 28:33 gegen den JSG Friedberg/Dasin die erste Niederlage einstecken und verpasste dadurch die Chance, an den Spitzenreiter der Südgruppe, SG Kronau/Östringen, Anschluss zu finden. Besser machte es die SG Köndringen/Teningen. Sie hatte keine Mühe, sich bei Post SV Nürnberg mit 29:13 durchzusetzen und verbesserte sich auf Rang drei hinter Kronau/Östringen und Frisch Auf Göppingen. Bei Köndringen/Teningen überzeugte Pascal Bührer mit seinen 13/3 Treffern. Er war an diesem Tag der erfolgreichste Schütze aller Staffeln.

Zuletzt geändert am: 29.10.2012 um 11:37

Zurück
Termine
Samstag, 16. Oktober 2021
um 19:30 Uhr
Samstag, 16. Oktober 2021
um 15:00 Uhr
Spiel wird verlegt, weil vom BHV Jg. 2005 Qualifikation zum Deutschland Cup gegen das Saarland am Jakobsberg an diesem Termin stattfindet
Samstag, 16. Oktober 2021
um 16:45 Uhr
Sponsor

Altbausanierung-Wagner

 

Logo-Lienemann

Rechtliches

© 2010 - 2021 HC Bremen e.V., alle Rechte vorbehalten
template by cms-lab

Spielstätte

Sporthalle am Jakobsberg

Hastedter Osterdeich 225

28207 Bremen

Anfahrt Karte