Logo HCB
Handball in Bremen
Premiumsponsor

Logo_springer

 

dolle

Aktuelles

Handball-B-Jugend steht Sonntag im DM-Achtelfinalrückspiel

Handball-B-Jugend steht Sonntag im DM-Achtelfinalrückspiel

Veröffentlicht von HC Bremen am 28.04.2022
Aktuelles >> B-Jugend

HC muss vier Tore aufholen

 

Bremen. „Endlich gibt es wieder eine deutsche Meisterschaftsrunde mit Hin- und Rückspiel. Nicht nur mit einem Match wie im Vorjahr“, sagt Jörn Franke, der zusammen mit seinem Sohn Marten Trainer der U17-Handballer des HC Bremen ist. Und genau dieses zweite Duell wollen die beiden mit ihrer männlichen B-Jugend zur Wende nutzen, mit dem soll ihnen der Einzug in das Viertelfinale der DM gelingen. Vier Tore muss der Bremer Talentschuppen nach der 25:29-Achtelfinal-Hinspielniederlage am Sonntag, 1. Mai, ab 15 Uhr gegen den TV Nieder-Olm wettmachen. Der Viertelfinaleinzug hätte für den HC Bremen noch einen wichtigen Nebeneffekt, denn damit würde er der A-Jugend zugleich den Klassenerhalt in der Bundesliga sichern. Da der ein oder andere Spieler in das Team aufrücken wird, lohnt sich das Anstrengen also doppelt. 

Für das Trainerduo ist es „eine machbare Aufgabe. Unsere Jungs haben sich beim Oberliga-Meister Rheinland-Pfalz/Saar unter Wert verkauft.“ 350 Fans hatten die Rheinhessen mächtig nach vorne gepusht, das hofft der HC Bremen nun auch vom eigenen Anhang am Jakobsberg. „Wir wollen die Halle voll haben, brauchen die Unterstützung von den Rängen“, so Jörn Franke. Er hatte mit seiner Mannschaft einen hohen Hinspielaufwand betrieben und auf dem rund 500 Kilometer langen Trip einen nächtlichen Zwischenstopp in einer Wiesbadener Jugendherberge eingelegt. Gut ausgeruht ging es ins Match etwa zehn Kilometer südlich von Mainz. „Mit dem Bus wären wir bei einer Direktfahrt sieben Stunden unterwegs gewesen“, klärt Jörn Franke auf.

Die Nieder-Olmer reisen fünf Stunden mit der Bahn an, was erst einmal aus den Knochen geschüttelt werden muss, was möglicherweise ein Vorteil für die Franke-Equipe ist. Für die Rückfahrt des TV organisiert der HC Bremen einen internen Fahrdienst, damit der 30-köpfige Gäste-Tross kurz nach dem Abpfiff pünktlich vom Bremer Hauptbahnhof in die Heimat reisen kann.

In Nieder-Olm hatte sich der HC zunächst einmal auf die clever spielende 3:2:1-Abwehr des Gegners einstellen müssen, mehrere vergebene Hochkaräter trugen ein Übriges zum 12:15-Pausenrückstand bei. Danach lief es bei den Bremern  bis zum 25:25 besser (45.). „Am Ende sind wir zu hektisch geworden, da haben wir nicht mehr diszipliniert gespielt“, bemängelte Jörn Franke die vier finalen Gegentore am Stück. Julius Moritz Thöne hatte auf der Angriffsmitte gut agiert, beim Rest des Teams sah das Franke-Duo „viel Licht und Schatten“, was einiges an Steigerungsmöglichkeiten verspricht.

 

Quelle: WESER-KURIER

Zuletzt geändert am: 28.04.2022 um 07:30

Zurück
Termine
Samstag , der 03. Dezember 2022
um 15:00 Uhr
Samstag , der 03. Dezember 2022
um 16:30 Uhr
Samstag , der 03. Dezember 2022
um 16:30 Uhr
Sponsor

Altbausanierung-Wagner

 

Logo_springer

Rechtliches

© 2010 - 2022 HC Bremen e.V., alle Rechte vorbehalten
template by cms-lab

Spielstätte

Sporthalle am Jakobsberg

Hastedter Osterdeich 225

28207 Bremen

Anfahrt Karte