Logo HCB
Handball in Bremen
Premiumsponsor

Z_CAT_RGB

 

Casino-Bremen

Aktuelles

Handball-World.com vom 25. Februar 2014

Veröffentlicht von HC Bremen am 26.02.2014
Aktuelles >>

 

HC Bremen klettert nach Sieg in Bissendorf auf den vierten Platz

 

Mit dem dritten Sieg in Folge gegen eine Mannschaft aus dem Tabellenkeller gelang dem HC Bremen der Sprung auf Platz 4 in der Tabelle und ein weiterer großer Schritt in Richtung Klassenerhalt. Beim TV Bissendorf-Holte gewannen die Bremer mit 33:23 (16:14). Nun fehlt dem Team um Trainer Christian Maaßen nur noch ein Punkt aus den letzten vier Spielen, um auch alle theoretischen Rechenspiele zu beenden.
 
Im letzten Jahr musste der HC Bremen noch eine empfindliche Niederlage (43:42) bei den Bissendorfern einstecken. So waren die Mannschaft trotz des hohen Hinspielerfolgs gewarnt und gingen äußerst konzentriert zu Werke. Nach einer schnellen 4:1-Führung (5.) des HCB nahm der Trainer der Bissendorfer, Ludger Ehmke, seine erste Auszeit.
 
Trotz weiterer Chancen der Bremer kam die Heimmannschaft nun besser ins Spiel und konnten sogar mit 8:7 in Führung gehen. Nun reagierte auch Christian Maaßen und wechselte auf der Kreisposition (Lukas Trumm für Tilmann Pröhl) sowie zu einer defensiveren Deckung. In der Folge gewannen die Hansestädter wieder Oberwasser und gingen mit einer 16:14-Führung in die Kabine. Bereits zum Ende der ersten Halbzeit zeigte sich, dass unsere Mannschaft konditionelle Vorteile und eine deutlich breiter besetzte Bank hat, so Trainer Maaßen.
 
Nach einer ausgeglichen Anfangsphase der zweiten Halbzeit setzte sich der HC Bremen auf 16:20 ab. Dabei profitierte die Mannschaft, wie im gesamten Spiel von einer sehr guten Leistung ihres Torwarts Fynn Schwagereit, der im gesamten Spiel 28 (!)Bälle abwehren konnte. Eine aus Sicht der Bremer zumindest diskussionswürdige rote Karte gegen HCB-Spielmacher Monty Schröder (35.) setzte bei Bissendorf kurzzeitig neue Kräfte frei. Allerdings zeigte das Gästeteam eine starke Reaktion, hielt dagegen und baute die Führung kontinuierlich aus. Angetrieben von Rückraum-Shooter Ruven Russler, der sieben seiner acht Tore in der 2. Halbzeit warf, kamen die Gäste zu einem schlussendlich ungefährdeten Sieg.
 
Insgesamt eine geschlossene Mannschaftsleistung des HC Bremen, der auf 4 Stammspieler verzichten musste. Dafür sprangen Simon Seebeck, Tom Wiedenmann und Keno Seekamp ein und fügten sich, auch als Torschützen, nahtlos ins Team ein. Der theoretisch noch fehlende Punkt zum Klassenerhalt soll nun gegen den Bergischen HC im nächsten Heimspiel, ausnahmsweise am Sonntag (02.03.2014, 16h), eingefahren werden. 
 
von Anke Wiedenmann

Zuletzt geändert am: 26.02.2014 um 07:02

Zurück
Termine
Freitag, 28. Januar 2022
um 19:00 Uhr
Sonntag, 30. Januar 2022
um 13:45 Uhr
Freitag, 04. Februar 2022
um 20:00 Uhr
Sponsor

Casino-Bremen

 

Alphaplan

Rechtliches

© 2010 - 2022 HC Bremen e.V., alle Rechte vorbehalten
template by cms-lab

Spielstätte

Sporthalle am Jakobsberg

Hastedter Osterdeich 225

28207 Bremen

Anfahrt Karte