Logo HCB
Handball in Bremen
Premiumsponsor

Z_CAT_RGB

 

Casino-Bremen

Aktuelles

HC Bremen verpasst Viertelfinaleinzug

HC Bremen verpasst Viertelfinaleinzug

Veröffentlicht von HC Bremen am 05.05.2022
Aktuelles >> B-Jugend

Rückspiel mit 15:18 verloren

 

Bremen. Die U17-Handballer des HC Bremen haben die Überraschung im Rückspiel des Achtelfinales der Deutschen Meisterschaft verpasst. Die Franke-Schützlinge konnten die 25:29-Achtelfinal-Hinspielniederlage gegen den TV Nieder-Olm nicht egalisieren, sie mussten sich dem Meister der Oberliga Rheinland-Pfalz/Saarland auch am Jakobsberg mit 15:18 (8:8) geschlagen geben.

Es war das Spiel des Lebens für das Bremer Team. „Es gelingt nicht vielen Handballern, in ihrer Laufbahn ein so hochkarätiges Pflichtspiel im Rahmen einer deutschen Meisterschaft auszutragen. Das ist schon etwas ganz besonderes“, erläutert der HC-Trainer Jörn Franke. Die Bremer Junioren begannen furios und führten nach zehn Minuten mit 5:2. Mit einigen klugen Auslösehandlungen überwanden die Gastgeber die 3:2:1-Deckung der Nieder-Olmer und entfachten damit Begeisterung bei den rund 190 Zuschauern. Danach ließen sie jedoch einige sehr gute Torchancen aus, so dass nach 20 Minuten beim 8:6 nur noch ein Zwei-Tore-Vorsprung zu Buche stand.

 

Furiose Aufholjagd nicht belohnt


„Unsere Abwehr hat in dieser Phase sehr gut gestanden, allerdings haben wir im Angriff nicht klug genug agiert, sind zu oft ins Zeitspiel geraten und haben auch einige klare Torchancen ausgelassen“, analysierte Chef-Coach Marten Franke. „Unsere Mannschaft hat sich nicht diszipliniert genug an den Matchplan gehalten. Dadurch haben wir unnötige Gegenstöße kassiert“, haderte das Trainergespann mit seinem Team. Nach der Halbzeit entschieden die Gäste das Match innerhalb von fünf Minuten für sich, als sie technische Fehler des HC Bremen ausnutzten und auf 14:9 davonzogen. Hin- Und Rückspiel zusammengerechnet, betrug der Vorteil der Nieder-Olmer in dem Moment bereits neun Tore. Der Traum vom Viertelfinale und der direkten Qualifikation zur A-Jugend-Bundesliga war damit spätestens jetzt für das Franke-Team ausgeträumt.

Zwar starteten die Jungen des HC Bremen mit einer offenen Manndeckung und dank eines blendend haltenden Torwartes Pierre-Maurice Kohaupt noch eine furiose Aufholjagd, die zum 14:15 führte. Die Gäste ließen sich davon jedoch nicht aus der Bahn werfen und legten weitere Treffer zum 18:15-Endstand aus ihrer Sicht nach. „Es war ein torarmes Spiel, in der unsere Deckung wirklich gut stand. Unser Angriff jedoch war heute ohne wirkliche Durchschlagskraft", sagte Jörn Franke.

 

Quelle: WESER-KURIER

Zuletzt geändert am: 05.05.2022 um 07:56

Zurück
Termine
Dienstag , der 17. Mai 2022
um 20:30 Uhr
Samstag , der 21. Mai 2022
um 19:30 Uhr
Sonntag , der 29. Mai 2022
um 17:00 Uhr
Sponsor

Altbausanierung-Wagner

 

Logo_springer

Rechtliches

© 2010 - 2022 HC Bremen e.V., alle Rechte vorbehalten
template by cms-lab

Spielstätte

Sporthalle am Jakobsberg

Hastedter Osterdeich 225

28207 Bremen

Anfahrt Karte