Logo HCB
Handball in Bremen
Premiumsponsor

Logo_springer

 

Casino-Bremen

Aktuelles

Homepage Flensburg vom 04. Februar 2013

Veröffentlicht von HC Bremen am 06.02.2013
Aktuelles >>
GEGEN STARKE MINDENER MUSS DIE A-JUGEND EINIGE KRITISCHE PHASEN MEISTERN UND ERKÄMPFT SICH AM ENDE EINEN KNAPPEN 32:29 (18:14) SIEG
 
Arbeitssieg der A-Jugend gegen GWD Minden
 
 
Die A-Jugend der SG Flensburg-Handewitt traf im Spiel gegen den Bundesliga-Nachwuchs der GWD Minden auf den Gegner, der zuletzt zwei Mal in Folge die Endstation im Viertelfinale um die Deutsche Meisterschaft dargestellt hatte. Minden zeigte sich dabei im Vergleich zum Hinspiel stark verbessert und sorgte dafür, dass die A-Jugend einige kritische Situationen zu bewältigen hatte.
 
Verzichten mussten die Flensburger dabei auf Nils Böttger, der sich im Abschlusstraining vor dem Spiel die Schulter ausgekugelt hatte. Auch Justin Brandt und Kapitän Per Oke Kohnagel waren angeschlagen und konnten jeweils nur fünf Minuten mitwirken.
 
Marvin Frahm hatte sich diesmal durch gute Trainingsleistungen einen Platz in der Startaufstellung ergattert. Minden begann zunächst etwas glücklicher und ging mit 0:2 in Führung. Finn Klang und Michi Nicolaisen sorgten mit ihren Treffern jedoch schnell für den Anschluss, so dass das Spiel bis zum 9:9 ausgeglichen blieb. Der äußerst offensiven Flensburger 6:0 Deckung war bis dahin noch zu oft anzumerken, dass sie in diesen Formationen noch nicht oft genug zusammengespielt hatte. Der folgende 4:0 Lauf konnte anschließend bis zur Halbzeit gehalten werden, so dass man mit einer 18:14 Führung in die Pause ging.
 
Zufrieden war Coach Till Wiechers in der Pause vor allem mit der Angriffsleistung seiner jungen Rückraum-Garde. Finn Klang überzeugte durch eine klare Spielsteuerung und übernahm genau wie Michael Nicolaisen viel Verantwortung und auch Marvin Frahm übte jederzeit Druck auf die Abwehr aus. Geschuldet den vielen Positionswechseln, war der Abwehr jedoch noch deutlich Luft nach oben anzumerken. Vor allem in der Abstimmung im Innenblock wollten sich die Flensburger in Halbzeit zwei verbessern.
 
Auch die zweite Hälfte begann zunächst ausgeglichen. Nach drei Toren in Folge von Lukas Blohme erkämpfte sich die A-Jugend eine befriedigende  26:20 Führung. Inkonsequentes Abwehrverhalten und einige technische Fehler im Angriff sorgten jedoch für den Anschluss für Minden, so dass das Spiel beim 27:26 wieder völlig offen war. Der eingewechselte Kapitän Per Oke mit wichtigen Assists sowie Finn Klang und Michi Nicolaisen, die gemeinsam die letzten fünf Treffer der SG erzielten, sorgten in der kritischen Phase wieder für eine klare Führung und den verdienten Sieg.
 
Trainer Till Wiechers zeigte sich nach der Partie durchaus zufrieden:“ Wir waren heute durch unsere Verletzungen einerseits gezwungen mit neuen Aufstellungen zu spielen. Andererseits haben sich einige Spieler im Training angeboten, die zuletzt weniger gespielt hatten. Dass daher nicht alles rund lief, ist völlig normal. Dennoch haben unsere jungen Spieler in den engen Phasen Verantwortung übernommen und im Angriff eine gute Leistung gezeigt. Gefreut hat mich die erste Halbzeit im Angriff vom lange verletzten Simon Freitag und die gute Leistung von Marvin Frahm im Rückraum. Gegen den Tabellenführer aus Bremen am nächsten Samstag müssen wir sicherlich noch eine Schippe drauf legen.“
 
 
 
SG Flensburg-Handewitt: Jöhnck, Mattsen (31.-54.) - Klang (8), Frahm (2), Nicolaisen (6), Schäfer (2), Witte, Blohme (8/3), Brand, Petersen (1), Kohnagel, Simons, Freitag (2), Louwers (3).
 

Zuletzt geändert am: 06.02.2013 um 18:43

Zurück
Termine
Samstag, 16. Oktober 2021
um 19:30 Uhr
Samstag, 16. Oktober 2021
um 15:00 Uhr
Spiel wird verlegt, weil vom BHV Jg. 2005 Qualifikation zum Deutschland Cup gegen das Saarland am Jakobsberg an diesem Termin stattfindet
Samstag, 16. Oktober 2021
um 16:45 Uhr
Sponsor

Z_CAT_RGB

 

Logo_springer

Rechtliches

© 2010 - 2021 HC Bremen e.V., alle Rechte vorbehalten
template by cms-lab

Spielstätte

Sporthalle am Jakobsberg

Hastedter Osterdeich 225

28207 Bremen

Anfahrt Karte