Logo HCB
Handball in Bremen
Premiumsponsor

Logo_Tuerenheld

 

Dasenbrock

Aktuelles

Homepage Flensburg vom 22. Januar 2013

Veröffentlicht von HC Bremen am 25.01.2013
Aktuelles >>

MIT EINER KONZENTRIERTEN LEISTUNG BEIM BISHERIGEN TABELLENZWEITEN KONNTE SICH DIE A-JUGEND DEN ZWEITEN PLATZ EROBERN

 

 

A-Jugend siegt souverän im TOP-Spiel beim TBV Lemgo

 
 
 
 
Die A-Jugend der SG Flensburg-Handewitt durfte nach zuletzt deutlichen Siegen endlich wieder ein TOP-Spiel bestreiten. Beim TBV Lemgo traf man auf einen Gegner, der in der bisherigen Hinrunde vollauf überzeugen konnte und neben einem beeindruckenden 11 Tore Sieg gegen Spitzenreiter Bremen auch den stark besetzten Sauerlandcup gewinnen konnten. Auch der SG A-Jugend war der Gegner noch aus der Vorbereitung bekannt, wo die Flensburger im Finale der „Emsdettener Wanne“ bereits mit 25:15 gewinnen konnten. Nachdem die A-Jugend in ihrem letzten Spiel gegen den ASV Hamm noch auf ihren Kapitän Per Oke Kohnagel verzichten mussten, konnte das Trainerteam Wiechers/Bauer pünktlich zum TOP-Spiel wieder auf seinen kompletten Kader zurückgreifen.
 
Die Flensburger starteten zunächst gut in die Partie und gingen mit 2:0 in Führung. In der Folge entwickelte sich ein sehr temporeiches Spiel, in welchem die Lemgoer besonders über ihre rechte Seite immer wieder mit der 2. Welle zum Torerfolg kamen. Trotz deutlicher Worte von Coach Till Wiechers in der Flensburger Auszeit, der mit dem Rückzugsverhalten seiner Mannschaft nicht zufrieden sein konnte, ging Lemgo nach dem 9:9 Zwischenstand mit 10:12 in Führung. Die an diesem Tag generell gute SG-Abwehr steigerte sich in der Folge nochmal und erarbeitete sich leichte Gegenstoßtore. Besonders Michael Nicolaisen und Norman Louwers im Innenblock überzeugten mit einer sehr starken Deckungsleistung. Davon profitierte auch erneut Thore Jöhnck im Tor, der eine herausragende Partie ablieferte. Die Flensburger konnten somit schnell die Führung zurückgewinnen und diese über schnelle Tore von Lukas Blohme auf 14:19 ausbauen. Lemgo konterte jedoch erneut und verkürzte den Rückstand zur Pause nochmal auf 16:19.
 
In der Halbzeitpause wurde erneut der Focus auf das Rückzugsverhalten geschärft aber auch im eigenen Angriff waren noch einige Dinge zu verbessern.
 
Die zweite Halbzeit begann wie die erste und die SG baute ihren Vorsprung erneut auf fünf Tore aus. Nur kurzfristig nach der Verletzung von Norman Louwers konnte der TBV den Rückstand noch einmal auf 26:28 verkürzen, musste aber in der Folge erneut anerkennen, dass gegen einen Mann heute kein Kraut gewachsen war. Lukas Blohme erzielte nicht nur 15 Tore selbst sondern erarbeitete auch in der Abwehr einige Ballgewinne und überzeugte vor allem immer dann mit wichtigen Toren, wenn seine Mannschaft ein wenig in Bedrängnis zu geraten schien. „Lukas spielt bisher eine überragende Saison. Die Leistung in diesem Spiel ist sicherlich noch einmal höher zu bewerten, da es ein absolutes TOP-Spiel war und Lukas viele Treffer aus schwierigen Positionen in entscheidenden Spielsituationen gemacht hat.“ War auch sein Trainer nach dem Spiel voll des Lobes.
 
Die Flensburger bauten ihren Vorsprung erneut auf 6 Tore aus und ließen sich den verdienten Auswärtssieg somit nicht mehr nehmen. Am Ende musste der TBV Lemgo mit 37:32 seine erste Heimniederlag hinnehmen.
 
Trainer Till Wiechers war mit der Leistung seiner Mannschaft nach dem Spiel sehr zufrieden. „Der TBV hat sehr viel Tempo gemacht und auch im Positionsangriff äußerst druckvoll agiert. Ich bin sehr froh, dass wir einen solchen Gegner souverän bezwingen konnten. Wir haben sehr konzentriert gespielt wenig Fehler gemacht und super verteidigt. Dennoch bin ich mir sicher, dass wir zuhause noch besser spielen können. Daher freue ich mich, dass wir bereits an diesem Wochenende das Rückspiel und somit das nächste TOP-Spiel bestreiten dürfen.“
 
 
 
SG Flensburg-Handewitt: Jöhnck, Mattsen (bei einem 7m) – Klang (3), Nicolaisen (3), Witte (5), Blohme (15/1), Kohnagel (5), Simons (1), Böttger, Louwers (5).
 

Zuletzt geändert am: 25.01.2013 um 10:38

Zurück
Termine
Samstag, 16. Oktober 2021
um 19:30 Uhr
Samstag, 16. Oktober 2021
um 15:00 Uhr
Spiel wird verlegt, weil vom BHV Jg. 2005 Qualifikation zum Deutschland Cup gegen das Saarland am Jakobsberg an diesem Termin stattfindet
Samstag, 16. Oktober 2021
um 16:45 Uhr
Sponsor

Logo-Buben

 

CVS

Rechtliches

© 2010 - 2021 HC Bremen e.V., alle Rechte vorbehalten
template by cms-lab

Spielstätte

Sporthalle am Jakobsberg

Hastedter Osterdeich 225

28207 Bremen

Anfahrt Karte