Logo HCB
Handball in Bremen
Premiumsponsor

Logo_Tuerenheld

 

Dasenbrock

Aktuelles

Homepage Handball Hamm vom 02.02.2015

Veröffentlicht von HC Bremen am 02.02.2015
Aktuelles >>

Als die 60. Minute abgelaufen war, gab es keinen Spieler der SG Handball Hamm, der nicht Kopf schüttelnd und enttäuscht aus der Halle gegangen wäre. Mit 32:35 (16:14) unterlagen die Hammer Bundesliga- A-Junioren der SG HC Bremen/ Hastedt und verspielten damit nicht nur einen möglichen Erfolg gegen die Nordlichter, sondern auch die letzte Chance auf den sechsten Tabellenplatz, der den direkten Startplatz für das Oberhaus in der kommenden Saison garantiert hätte. Acht Zähler beträgt der Rückstand nach der Niederlage auf die Bremer, die diesen Platz derzeit belegen.
„Damit haben sich die Bremer Rang sechs gesichert. Und ich freue mich ab jetzt über jeden Punkt, den wir in den verbleibenden Spielen noch holen werden“, Dennoch gilt es, diese Niederlage erst einmal zu verarbeiten. Denn zumindest einen, mit ein wenig Glück sogar zwei Punkte hätten die Hammer gegen die Bremer einfahren können. „Es war eigentlich ein ausgeglichenes Spiel von beiden Seiten, ein Unentschieden wäre gerecht gewesen“, urteilte Zimmer. „Bremen war in der zweiten Halbzeit besser, wir in der ersten wirklich sehr gut.“ Eine Einschätzung, der sich auch Gästetrainer Christian Maaßen anschloss, der sich darin bestätigt sah, dass die Trauben für sein Team trotz des hohen 48:32- Erfolges aus dem Hinspiel sehr hoch hängen würden.„Wir hatten schon sehr viel Respekt im Vorfeld, denn wenn wir hier verloren hätten, wäre es im Kampf um Platz sechs sicher noch einmal ganz eng geworden.“ Entsprechend umkämpft war die Partie, die vor 150 Zuschauern von Beginn an vom hohen Tempo auf beiden Seiten lebte – allerdings auch von vielen technischen Fehlern, die sich die Spieler auf der Platte in beide Richtungen leisteten. Mehr als die Hälfte aller erzielten Treffer resultierten aus Tempogegenstößen. „Das lief wie im Hinspiel“, war Zimmer wenig begeistert, dass überwiegend die Gäste von diesen leichten Toren profitierten. „Das waren viel zu viele.“ Dabei sah es in Durchgang eins noch gut für die Gastgeber aus, denn die ersten drei Treffer der Partie erzielte die SG durch Jan Pretzewofsky (2) und Kevin Saarbeck – natürlich durch Tempogegenstöße.
Es dauerte bis zur 21. Minute, ehe die Gäste ihre erste Führung bejubelten (11:12). Doch Hamm hielt dagegen und setzte sich bis zur Pause noch einmal mit zwei Toren ab (16:14), ließ dabei aber die Möglichkeit ungenutzt, bei einer 6:4-Überzahl den Vorsprung noch zu vergrößern. Für eine dieser Zeitstrafen handelte sich Bremens Julian Hoffmann zudem die Rote Karte ein. Nach dem Wechsel passierte „genau das, wovor ich in der Halbzeit gewarnt habe“, ärgerte sich Zimmer. „Wir waren zu emotional, haben zu schnell die Würfe genommen und zudem ganz viele freie Bälle vor dem Tor verworfen.“ Die Folge: Fünf Gästetreffer in Serie von 19:17 auf 19:22 zwischen der 38. und 43. Minute machten einen SG-Erfolg fast unmöglich. Einmal noch kämpfte sich Hamm bis auf einen Treffer heran (22:23/47.). Vier weitere Gästetore in den folgenden drei Minuten, in denen sich die SG zahlreiche fahrige Fehlpässe im Spielaufbau leistete, besiegelten die Niederlage. „Wir hatten ja weiter unsere Chancen, haben aber einfach zu viele freie Bälle verworfen“, stellte Zimmer fest.
Handball Hamm: Makus, Drevermann – Schöße (9/2), Noe (6/1), Grzybowski, Pretzewofsky (4), L. Schittek (1), Kleigrewe, Göller (2), Thiel (1), Saarbeck (4), Stock (2), M. Schittek (2), Gerke (1)
SG HC Bremen/Hastedt: Zjezdzalka, Bartsch, Schweigart – Seekamp (4), Wiedenmann, Steffen (7), Hoffmann, Pröhl (7), Windßus (2), Reuter (6), Seebeck (8/4), Marx (1), Goepel, Fietze
Siebenmeter: 3/3 – 4/4
Zeitstrafen: 8 Minuten (Schöße, Noe, Göller, Zimmer) – 8 Minuten (Seekamp, Wiedenmann, Steffen, Marx)

 

Quelle: http://www.handball-hamm.de/jugend/jungen/maennliche-a-jugend-1/neuigkeiten-ma1/316-letzte-chance-verspielt.html

Zuletzt geändert am: 05.02.2015 um 10:09

Zurück
Termine
Samstag, 16. Oktober 2021
um 19:30 Uhr
Samstag, 16. Oktober 2021
um 15:00 Uhr
Spiel wird verlegt, weil vom BHV Jg. 2005 Qualifikation zum Deutschland Cup gegen das Saarland am Jakobsberg an diesem Termin stattfindet
Samstag, 16. Oktober 2021
um 16:45 Uhr
Sponsor

Logo_Tuerenheld

 

Logo_springer

Rechtliches

© 2010 - 2021 HC Bremen e.V., alle Rechte vorbehalten
template by cms-lab

Spielstätte

Sporthalle am Jakobsberg

Hastedter Osterdeich 225

28207 Bremen

Anfahrt Karte