Logo HCB
Handball in Bremen
Premiumsponsor

Logo_springer

 

Casino-Bremen

Aktuelles

Homepage Handball Lemgo vom 20.01.2013

Veröffentlicht von HC Bremen am 20.01.2013
Aktuelles >>
 
Die A1-Jugend von Handball Lemgo unterlag am Samstag der SG Flensburg-Handewitt mit 27:32. „Wir haben heute mehr Fehler als sonst gemacht, Flensburg war abgezockter und sie haben deshalb verdient gewonnen“, so der Trainer der Lemgoer A-Jugend, Niels Pfannenschmidt.
 
In der Anfangsphase gingen die Gäste aus Flensburg in Führung, doch Lemgo ließ sich nicht lange bitten und kam immer wieder zum Ausgleich. Nach dem 3:5 in der siebten Minute glich HL jeweils zum 6:6 (11. Minute) und zum 9: 9 vier Minuten später aus. Die Auszeit der Gäste stoppte fortan etwas die Torflut in der Volker-Zerbe-Halle, waren bis zur 15. Minute doch schon 18 Tore gefallen. Nach den Flensburger Vorlagen in der Anfangsviertelstunde gelang es nun den Jungs von Niels Pfannenschmidt, in Front zu gehen. Beim 12:10 nach 21 Minuten führte die Lemgoer A-Jugend mit zwei Toren, doch Flensburg eroberte sich die Führung zurück.
 
Auch bei Dominik Ebners Tempogegenstoß zum 14:14 in der 26. Minute war Lemgo erneut an Flensburg dran., doch die Minuten vor der Pause waren alles andere als nach dem Geschmack der Lipper. Fünf Tore in Folge erzielte Flensburg, kurz vor dem Seitenwechsel stand es plötzlich 14:19 aus Sicht der Lemgoer. Zum Halbzeitpfiff gelang Lemgo der 16. Treffer, beim 16:19 wurden sie Seiten gewechselt.
 
Auch in der zweiten Halbzeit hielt der Gast den Abstand zwischen sich und Lemgo konstant, drei Tore Rückstand waren es auch beim 19:22 in der 37. Minute. Beim 22:24 konnte Lemgo auf zwei verkürzen, doch die Auszeit der Gäste brachte Flensburg wieder in die Spur. Lemgo lag nun erneut mit vier Toren zurück. Auch beim 26:28 kam Lemgo noch einmal an Flensburg heran, doch HL konnte auch aus diesem Anschluss wenig Kapital schlagen. Flensburg legte immer nach und so musste Lemgo sich nach sechzig Minuten mit 32:37 geschlagen gegeben.
 
„Wir haben heute mehr Fehler als sonst gemacht“, analysierte Trainer Niels Pfannenschmidt nach dem Spiel, dessen Team nur in der ersten Halbzeit beim 12:10 in Front lag. „Beim 22:24 und beim 26:28 waren wir wieder in Schlagdistanz, haben dann aber immer wieder Bälle weggeworfen und Fehler produziert, da war Flensburg einfach abgezockter“, so Pfannenschmidt. „Heute hätte bei uns alles passen müssen, die beiden Flensburger Außenspieler haben wir nicht in den Griff bekommen. Für das Rückspiel in einer Woche werden wir uns etwas einfallen lassen“, blickt der Lemgoer Trainer schon auf das Spiel am Samstag bei der SG voraus.
 
Denn die Revanche ist schon in weniger als einer Woche möglich, am kommenden Samstag spielt die A-Jugend um 13:30 Uhr in Wikinghalle in Handewitt. Das Team von der Förde zog in der Tabelle mit Lemgo gleich, schob sich allerdings aufgrund des besseren Torverhältnisses an Lemgo vorbei auf den zweiten Platz in der Jugend-Bundesliga Nord. Die Mannschaft von Nils Pfannenschmidt steht punktgleich mit Flensburg auf Platz drei.
 
Handball Lemgo: Ende, Wetzel; Ritterbach 12/4, Ebner 9, Bergen 6, Summa 2, Frieling 2, Pfeiffer 1, Unkell, Löhr, Vorlicek, Zerbe, Engelhardt, L. Prüßner.
 
 
Quelle:
http://handball-lemgo.de/cms/home/news-ansicht/datum/2013/01/19/a1-jugend-3237-niederlage-gegen-die-sg-flensburg-handewitt/

Zuletzt geändert am: 20.01.2013 um 23:07

Zurück
Termine
Samstag, 16. Oktober 2021
um 19:30 Uhr
Samstag, 16. Oktober 2021
um 15:00 Uhr
Spiel wird verlegt, weil vom BHV Jg. 2005 Qualifikation zum Deutschland Cup gegen das Saarland am Jakobsberg an diesem Termin stattfindet
Samstag, 16. Oktober 2021
um 16:45 Uhr
Sponsor

Glaserei-Richter

 

Rolf_Könsen_Logo_RGB

Rechtliches

© 2010 - 2021 HC Bremen e.V., alle Rechte vorbehalten
template by cms-lab

Spielstätte

Sporthalle am Jakobsberg

Hastedter Osterdeich 225

28207 Bremen

Anfahrt Karte