Logo HCB
Handball in Bremen
Premiumsponsor

Z_CAT_RGB

 

Dasenbrock

Aktuelles

WK vom 07.08.2014

Veröffentlicht von HC Bremen am 08.08.2014
Aktuelles >>

 

Handball-Nachwuchs stark im Sand - 07.08.2014

Bärenstarke Bärenteams

 
Von Olaf Kowalzik
 
Hastedt. „Eisbären“ und „Braunbären“ nannten sie sich bei der offenen Niedersachsenmeisterschaft im Beachhandball. Selbstredend war auch die Leistung des Handball-Nachwuchses der JSG Hastedter TSV/HC Bremen am Strand von Cuxhaven bärenstark: Sowohl die leicht verstärkte zweite männliche A-Jugend als auch die zweite männliche B-Jugend aus Hastedt holte den Titel im Sand.
 
 
handball hastedter tsv
© frei
So sehen Sieger aus: Die Nachwuchshandballer der JSG Hastedter TSV/HC Bremen im Sand von Cuxhaven.
Die Freude war bei der Bundesliga-Reserve riesengroß. Die zweite A-Jugend, verstärkt mit einigen Spielern aus der Ersten, verteidigte ihren Titel souverän und konnte in allen acht Partien sämtliche Halbzeiten für sich entscheiden. Klarer geht‘s nicht. Im Finale im Stadion Am Meer gab es einen ungefährdeten 17:11- und 18:8-Erfolg über den HV Lüneburg, der auch schon in der Vorrunde klar besiegt worden war.
 
Die schwierigste Partie war das Halbfinale gegen die HSG Delmenhorst, die trotzdem deutlich mit 23:13 und 18:9 in die Schranken gewiesen wurde. Weitere Siege sprangen im Viertelfinale gegen die HSG Badenstedt und in der Vorrunde gegen die Teams aus Habenhausen, Lilienthal, Bothfeld und Groß-Lafferde heraus.
 
Hastedts Trainer Marten Franke war daher mit der Leistung seines taktisch und spielerisch überlegenen Teams rundum zufrieden. „Die Jungs sind sehr gut aufgetreten und haben die Spielanforderungen ohne große Korrekturen von mir eigenständig untereinander gelöst. Die Mannschaft hatte viel Spaß miteinander und der Teamgeist wurde gestärkt“, bilanzierte er. Am Erfolg waren Aaron Reinken, Rieko Seekamp; Niklas Bachmann, Ole Fietze, Nils Goepel, Luke Pehling, Glenn Rades, Tom-Luis Scheller, Jonas Schoof, Keno Seekamp und Jonas Thamm beteiligt.
 
Im Finale war auch die zweite männliche B-Jugend der JSG Hastedter TSV/HC Bremen erfolgreich. Sie benötigte nach dem 13:7- und 12:14-Stand in den beiden Halbzeiten jedoch ein Penaltywerfen, um sich mit einem 6:5-Erfolg an die Spitze der niedersächsischen Beachhandballszene zu setzen. Im Halbfinale hatte die Mannschaft die HSG Delmenhorst mit 20:13 und 19:11 aus dem Weg geräumt und auch sonst wenig anbrennen lassen. Am Ende konnten sich beide Teams die begehrten Sieger-T-Shirts überstreifen und mit einem Sonnenbrand und viel Sand im Gepäck die Heimreise antreten.
 
Die weibliche B-Jugend des Hastedter TSV schrammte nur knapp an der Endspielteilnahme vorbei. Sie musste sich im Halbfinale dem späteren Turniersieger ATSV Habenhausen geschlagen geben. Nach dem 15:14-Sieg und der 14:15-Niederlage in beiden Halbzeiten kam für sie im Penaltywerfen mit 1:3 gegen den Kontrahenten von der anderen Weserseite das Aus. In der Vorrunde hatte die JSG Hastedter TSV/HC Bremen noch beide Halbzeiten gegen den ATSV Habenhausen verloren.
 
Das Viertelfinale war – ebenfalls im Penaltywerfen – mit 5:4 gegen den HV Lüneburg an die Hastedterinnen gegangen. Im Spiel um den dritten Rang triumphierten die Hastedter „Pinguine“ schließlich mit 3:0 im Penaltywerfen über die HG Winsen. Der ATSV Habenhausen gab sich wiederum im Endspiel gegen die HG Winsen mit 3:0 keine Blöße.

Zuletzt geändert am: 08.08.2014 um 20:11

Zurück
Termine
Samstag, 16. Oktober 2021
um 19:30 Uhr
Samstag, 16. Oktober 2021
um 15:00 Uhr
Spiel wird verlegt, weil vom BHV Jg. 2005 Qualifikation zum Deutschland Cup gegen das Saarland am Jakobsberg an diesem Termin stattfindet
Samstag, 16. Oktober 2021
um 16:45 Uhr
Sponsor

Logo_burdenski

 

dolle

Rechtliches

© 2010 - 2021 HC Bremen e.V., alle Rechte vorbehalten
template by cms-lab

Spielstätte

Sporthalle am Jakobsberg

Hastedter Osterdeich 225

28207 Bremen

Anfahrt Karte