Logo HCB
Handball in Bremen
Premiumsponsor

Logo_springer

 

dolle

Aktuelles

Das Feuer ist zurück

Das Feuer ist zurück

Veröffentlicht von HC Bremen am 19.05.2022
Aktuelles >> 1. Herren

HC Bremen gelingt mit 30:26 in Schwanewede Befreiungsschlag

 

Bremen. Es war nicht nur die deprimierende Personallage, die den Oberliga-Handballern des HC Bremen in den vergangenen Wochen zu schaffen machte. Angesichts der Negativserie von fünf Niederlagen in Folge schienen auch der Spaß und das Feuer auf der Strecke geblieben zu sein. Im Nachholspiel bei der HSG Schwanewede/Neuenkirchen war beides aber wieder da und die Flamme der Begeisterung loderte nach dem 30:28 (14:14)-Sieg heller denn je. Und so hallte erstmals seit langer Zeit wieder der Evergreen "Auswärtssieg" aus dem Mannschaftskreis der Bremer.

"Die Spieler waren glücklich und fast euphorisch. Man hat gemerkt, das da eine richtige Last abgefallen ist", sagte Co-Trainer Majk Skoric, der die Mannschaft ohne Spielertrainer Marten Franke (Corona-Quarantäne) zum Sieg führte. Er hatte von seinem Team gegen die zuletzt ebenfalls verunsichert auftretenden Schwaneweder ein hohes Maß an Disziplin verlangt. Die Spieler hielten sich an diese Vorgabe und zeigten eine geschlossene, kämpferisch starke Leistung.

Aus dieser kompakten Mannschaft ragten allerdings drei tragende Säulen heraus. Da war zum einen der abwehrstarke Florian Honschopp, der auf Linksaußen ohne Fehlwurf blieb, mit neun Treffen die meisten Tore erzielte und auch alle vier Siebenmeter sicher verwandelte. Dazu gehörte aber auch Philipp Holst, der auf der Mittelposition clever die Fäden zog, selbst siebenmal traf und vor allem in der Schlussphase, als Schwanewede bis auf einen Treffer herangekommen war, viel Verantwortung übernahm. Und zu guter Letzt war da noch Torwart Moritz Schröder, der ohnehin schon eine tolle Leistung bot, in der Crunchtime seinem Team aber mit zwei ganz wichtigen Paraden den Rücken  freihielt. Lange Zeit blieb die Partie aber zunächst sehr ausgeglichen, Erst in der 45. Minute gelang es dem HC, sich auf 23:20 abzusetzen. Die Partie blieb weiter spannend, bis die Bremer ab der 55. Minute einen Vier-Tore-Vorsprung ins Ziel brachten.

Für Majk Skoric, der die Mannschaft in der neuen Serie als Cheftrainer von Marten Franke übernimmt,  stehen für die nächsten zwei Spiele bis zum Saisonende zwei Dinge im Vordergrund. "Einerseits wollen wir uns schon einmal für die nächste Saison einspielen und zum anderen erwarte ich zwei Siege, damit wir  aus dieser schwierigen Saison mit einem guten Gefühl herausgehen."

 

HC Bremen: Schröder, Garrels; Paul Schröder (1), Holst (7), Wollin (6), Wonke, Diering (6), Ellendt, Grieme, de Laater, Honschopp (9/4), Kaiser (1). 

 

Quelle: WESER-KURIER

Zuletzt geändert am: 19.05.2022 um 08:13

Zurück
Termine
Montag , der 15. August 2022
um 11:00 Uhr
Sponsor

Glaserei-Richter

 

image003

Rechtliches

© 2010 - 2022 HC Bremen e.V., alle Rechte vorbehalten
template by cms-lab

Spielstätte

Sporthalle am Jakobsberg

Hastedter Osterdeich 225

28207 Bremen

Anfahrt Karte