Logo HCB
Handball in Bremen
Premiumsponsor

Z_CAT_RGB

 

Dasenbrock

Aktuelles

DHB.de vom 04. Februar 2013

Veröffentlicht von HC Bremen am 04.02.2013
Aktuelles >> A-Jugend

 

Verbissene Kämpfe um die Plätze fürs DM-Viertelfinale

 
 
Außer in der Gruppe Ost, in der sich mit dem Deutschen Meister Meister Füchse Berlin und dem SC Magdeburg schon zwei Mannschaften für das Viertelfinale herausgeschält haben, ist in den anderen Staffeln der Kampf um die ersten beiden Plätze in vollem Gange. 
 
 
In der Gruppe Nord bestätigte die JSG Hastedter TSV/HC Bremen mit ihrem 30:24 über den ASV Hamm die führende Position vor der HSG Handball Lemgo und der SG Flensburg-Handewitt. Lemgo setzte sich gegen den TUSEM Essen deutlich mit 43:23 durch. Die Flensburg gewann gegen GWD Minden mit 32:29. Eine Vorentscheidung könnte schon am kommenden Wochenende fallen, wenn der Spitzenreiter nach Flensburg muss. Hastedt/Bremen hat auch noch zu Hause das schwere Spiel gegen Lemgo zu bestreiten. Von den anderen Mannschaft wird kaum ein Team in der Lage sein, in den Kampf an der Spitze einzugreifen. Dafür ist der Rückstand einfach schon zu groß.
 
 
Die Füchse Berlin ziehen in der Gruppe Ost unbeirrt ihre Bahnen. Auch beim HSV Hamburg ließen die Berliner nichts anbrennen und setzte sich deutlich 33:19 durch. Der SC Magdeburg ist derzeit ebenfalls nicht zu stoppen und gewann bei der SG Lichtenrade/Preussen deutlich 39:22. Magdeburg vielleicht noch Konkurrenz machen könnte Eintracht Hildesheim. Die Hildesheimer setzten sich zu Hause denkbar knapp mit 34:33 gegen HB Akademie Leipzig durch. Um Magdeburg abzufangen, muss Hildesheim am kommenden Wochenende beim SC Magdeburg gewinnen. Nachdem Magdeburg aber das Hinspiel deutlich mit 48:24 für sich entschieden hat, ist ein Hildesheimer Sieg eher unwahrscheinlich. Zudem muss Hildesheim am letzten Spieltag der Serie auch noch bei den Füchsen Berlin antreten.
 
 
Der HSG Völklingen ist der Staffelsieg in der Gruppe West nach dem 29:29 beim Verfolger TV Hüttenberg kaum noch zu nehmen. Die Völklinger sind bislang ungeschlagen und haben mit acht Punkten einen komfortablen Vorsprung gegenüber der SG Ratingen, die sich beim Schlusslicht TV Flein mit 37:29 keine Blöße gab. Hinter Völklingen streiten sich fünf Teams um den begehrten zweiten Platz. Der TV Hüttenberg muss im Restprogramm bei den Konkurrenten Ratingen und Dormagen auswärts antreten und hat lediglich den VfL Gummersbach zu Hause. Bayer Dormagen hat außer Hüttenberg zu Hause noch die Besuche bei der HSG Völklingen und dem VfL Gummersbach vor sich. Die Junioren Akademie hat zwar zwei Heimspiele gegen Gummersbach und HSG Völklingen, hat aber an Minuszählern die schlechteste Ausgangsposition.
 
 
In der Gruppe Süd kämpft eine Troika um die beiden Plätze im Viertelfinale. Die JSG Balingen-Weistetten führt nach dem 32:26-Sieg bei Post SV Nürnberg knapp vor Frisch Auf Göppingen, das sich mit 37:30 gegen den TuS Schutterwald durchsetzte, und der SG Kronau/Östringen, die 28:26 gegen HC Erlangen gewann. Erlangen hat sich durch diese Niederlage aus dem Kreis der Anwärter zumindest ein ganzes Stück herausgeworfen. Die drei Teams haben ein ähnlich schweres Restprogramm. Spitzenreiter Balingen-Weilstetten spielt in Erlangen und zu Hause gegen Kronau/Östringen. Göppingen hat Erlangen zu Gast, muss aber noch zur SG Kronau-Östringen. Einen Ausrutscher darf sich keines der Teams leisten. Dafür sind die Abstände zu knapp. Balingen-Weilstetten hat den Vorteil, schon zwei Spiele mehr als die Konkurrenz ausgetragen und gewonnen zu haben. Das müssen die beiden Teams erst nachmachen.
 
 

Zuletzt geändert am: 04.02.2013 um 14:59

Zurück
Termine
Sonntag, 24. Oktober 2021
um 17:00 Uhr
Freitag, 29. Oktober 2021
um 20:00 Uhr
Samstag, 30. Oktober 2021
um 15:00 Uhr
Sponsor

Ahoi69

 

Rolf_Könsen_Logo_RGB

Rechtliches

© 2010 - 2021 HC Bremen e.V., alle Rechte vorbehalten
template by cms-lab

Spielstätte

Sporthalle am Jakobsberg

Hastedter Osterdeich 225

28207 Bremen

Anfahrt Karte