Logo HCB
Handball in Bremen
Premiumsponsor

Z_CAT_RGB

 

dolle

Aktuelles

HC Bremen im Angriffsmodus

HC Bremen im Angriffsmodus

Veröffentlicht von HC Bremen am 08.08.2021
Aktuelles >> 1. Herren

HC Bremen im Angriffsmodus


Die Oberliga-Handballer des HC Bremen wollen in der am 18.September beginnenden Saison in der Spitzengruppe mitmischen. Spielertrainer Marten Franke setzt dabei auf Verstärkungen aus der Bundesliga-A-Jugend.


Die Oberliga-Handballer des HC Bremen gehen mit ehrgeizigen Zielen in die neue Saison. Wenn die Serie am 18. September mit der Partie bei der SG Achim/Baden beginnt, geht es für die Mannschaft von Spielertrainer Marten Franke um einen Platz in der Spitzengruppe. Auf Sicht spricht Franke sogar von höheren Zielen: „In den vergangenen zwei, drei Jahren konnten wir mit unserer jungen und unerfahrenen Truppe daran  noch nicht denken. Jetzt sind wir zwar immer noch ziemlich jung, sind aber mittlerweile gut eingespielt, sodass wir mittelfristig in den Kampf um den Aufstieg in die 3. Liga eingreifen wollen. Bis es soweit ist, wollen wir im Hintergrund die wirtschaftlichen Voraussetzungen dafür schaffen.“

Optimistisch stimmt ihn dabei vor allem die Zusammensetzung seines Kaders. Der Kern ist zusammengeblieben und wird schwerpunktmäßig mit aus der Bundesliga-A-Jugend entwachsenen Spielern verstärkt. Ein echtes Eigengewächs ist Ragnar Diering, der seit 17 Jahren im Verein ist und den Marten Franke bereits bei den Minis unter seinen Fittichen hatte. Er bringt bereits die besten körperlichen Voraussetzungen mit, um auch gegen die robusten Herrenteams zu bestehen. „Mit seiner für sein Alter schon bemerkenswerten Kraft und Masse wird er uns weiter helfen. Er ist ein intuitiv starker Spieler, der wie unser gesamter Nachwuchs gut ausgebildet wurde, über einen guten Wurf verfügt und viel Spielverständnis mitbringt. Als Allrounder kann er auf allen Positionen im Rückraum gut zurecht und soll auch in der Abwehr eine tragende Rolle spielen“, sagt Marten Franke.


Verstärkung aus der A-Jugend

 

Apropos Verteidigung: Auch Lukas Dibowski kommt aus der A-Jugend und ist enorm abwehrstark. Auch er verfügt wie Diering bereits über viel Kraft und zeichnet sich durch einen extrem harten Wurf aus. „Mit seiner Abwehrstärke soll er fester Bestandteil unseres Innenverbandes sein und auch Verantwortung übernehmen“, so Franke. Nächster im Bunde der neuen HC-Youngster ist Fynn Schluroff, der Bruder von Miro Schluroff, der mittlerweile beim Erstligisten GWD Minden spielt. „Fynn überzeugt durch seine Schnellkraft, macht sich gut als Mittelmann, hat aber auch seine Stärken im Eins-Gegen-Eins“, sagt Franke.

Letzte Verstärkung aus der A-Jugend ist Felix Laube, der nun seinem Bruder Max ins Oberligateam des HC Bremen folgt. Auch Felix Laube ist seit Ewigkeiten im Verein aktiv und hat mittlerweile „eine gute Konstanz aufgebaut“, wie Marten Franke erklärt. Mit Rückkehrer Guiliano Boccacci wird ein ehemaliger A-Jugendlicher des HC Bremen ins Tor des Oberligateams wechseln. Er soll Antonio Berdar der bereits zum ATSV Habenhausen in die 3. Liga gewechselt war, ersetzen. „Guiliano hat zwar etwa ein  Jahr lang nicht gespielt, wird dies durch seinen Ehrgeiz und seinen Trainingsfleiß aber schnell wieder wettmachen“, so Franke.

Dem gegenüber stehen aber auch einige Abgänge. Nicht mehr dabei sein wird Yannik Schäfer. „Für ihn gibt es nur ganz oder gar nicht. Und da er es beruflich einfach nicht hinbekommt, ganz für uns da zu sein, hat er sich leider entschlossen, dann lieber gar nicht mehr für uns zu spielen“, erklärt der HC-Trainer. Tjark Jönk beginnt in den Niederlanden sein Studium und Daniel Francke wird ebenfalls nicht mehr zur Verfügung stehen. „Daniel hat als Maler die Kunst für sich entdeckt und hört mit dem Handballspielen komplett auf“, so Franke. Fehlen wird künftig auch Thies Hermann, der seine Lehre begonnen hat und beim TV Neerstedt mit geringerem Aufwand spielen wird. Während Max Laube im Oktober sein Medizinstudium in Berlin beginnen und voraussichtlich nur am ersten und zweiten Spieltag zur Verfügung stehen wird, greift Florian Honschopp wegen eines halbjährigen Praktikums in Schweden erst in der Rückrunde wieder ins Geschehen ein.


„Grundsätzlich sehe ich das so, dass wir uns verstärkt haben, besonders unsere Abwehrqualität hat sich erhöht. Wir wollen jetzt eine bessere Rolle spielen“, sagt Franke. Die Chancen stehen nicht schlecht. Zwar kam mit der HSG Nienburg ein starkes Team aus der Oberliga Niedersachsen hinzu, doch mit Bissendorf/Holte und Fredenbeck haben zwei starke Mannschaften die Klasse Richtung 3. Liga auch verlassen. Wie sich das neue HC-Team zusammenfindet, ist noch nicht vorhersehbar. Aber: „Wir haben eine gute Mischung, wenngleich wir zurzeit in der Vorbereitung noch auf einige Urlauber verzichten müssen. Für mein Gefühl sind das sogar ein bisschen zu viele Fehlzeiten“, so Franke. Seine Mannschaft befindet sich seit rund eineinhalb Wochen in der Vorbereitung, in der Franke mit voraussichtlich 16 Testspielen ein abwechslungsreiches Programm vorbereitet hat. 

In der Woche vor dem Engelbart-Cup in Delmenhorst (3./4. September)  steht das Trainingslager des HC in der Halle am Jakobsberg auf dem Programm, sodass die Mannschaft gut vorbereitet in Delmenhorst auflaufen dürfte. Auf die Mannschaft von Marten Franke wartet dann gleich ein hartes Auftaktprogramm. Nach der Partie in Achim steht gegen die starke SG VTB/Altjührden am 26. September das erste Heimspiel auf dem Programm. Franke ist sich sicher:  „Für uns ist das dann schon die erste Standortbestimmung.“

 

Zur Sache


Das Programm für die Vorbereitung

Für die Vorbereitungsphase hat HC-Spielertrainer Marten Franke ein umfangreiches Programm an Testbegegnungen eingeplant. Unter anderem geht es gegen die Drittligisten Cloppenburg und Aurich und dem unbekannten Team aus Remscheid aus der Regionalliga Nordrhein-Westfalen. Höhepunkt soll dann das traditionell stark besetzte Delmenhorster Turnier um den Engelbart-Cup sein, das am Freitag und Sonnabend, 3. und 4. September stattfindet. Die weiteren Testpartien: HC Bremen - HSG Aurich (12. August), HSG Nienburg - HCB (14. August), HCB - ATSV Habenhausen II (15. August), VfL Fredenbeck II - HCB (17. August), Trainingsspiel gegen die eigene A-Jugend (20. August), HCB - HSG Nienburg (21. August), HCB - HG LTG/HTV Remscheid (22. August),  HCB - HSG Schwanewede/Neuenkirchen (22. August), HCB - ATSV Habenhausen II (28. August), Engelbart-Cup in Delmenhorst (3./4. September), TV Oyten - HCB (7. September). RTR

Zuletzt geändert am: 19.09.2021 um 21:04

Zurück
Termine
Samstag, 16. Oktober 2021
um 19:30 Uhr
Samstag, 16. Oktober 2021
um 15:00 Uhr
Spiel wird verlegt, weil vom BHV Jg. 2005 Qualifikation zum Deutschland Cup gegen das Saarland am Jakobsberg an diesem Termin stattfindet
Samstag, 16. Oktober 2021
um 16:45 Uhr
Sponsor

Z_CAT_RGB

 

STB

Rechtliches

© 2010 - 2021 HC Bremen e.V., alle Rechte vorbehalten
template by cms-lab

Spielstätte

Sporthalle am Jakobsberg

Hastedter Osterdeich 225

28207 Bremen

Anfahrt Karte