Logo HCB
Handball in Bremen
Premiumsponsor

Z_CAT_RGB

 

dolle

Aktuelles

HC Bremen ist nun ein Nachwuchsleistungszentrum

HC Bremen ist nun ein Nachwuchsleistungszentrum

Veröffentlicht von HC Bremen am 04.06.2021
Aktuelles >> A-Jugend

HC Bremen ist nun ein Nachwuchsleistungszentrum


Der Deutsche Handballbund bestätigt dem langjährigen Jugendbundesliga-Verein, dass er alle Anforderungen erfüllt


Bremen. Am kommenden Sonnabend geht für die männliche A-Jugend des HC Bremen eine ungewöhnliche Handballsaison zu Ende. Um 17 Uhr ist die Mannschaft von Trainer Tim Schulenberg in der Qualifikation fürs Halbfinale um den DHB-Pokal zu Gast beim SC Magdeburg, der als Tabellenführer der Gruppe A nach zwei klaren Siegen auch mit den Bremern keine Mühe haben dürfte. Nach seinerseits zwei Niederlagen hat der HC auch rechnerisch keine Chance mehr, als einer von vier Gruppensiegern ins Halbfinale einzuziehen.

Immerhin durften die Bremer nach coronabedingter monatelanger Pause endlich wieder Wettkampfatmosphäre schnuppern. Tim Schulenberg nutzte den Auftritt gegen Rostock (23:28) am vergangenen Wochenende auch dazu, einigen B-Jugendlichen Spielanteile zu geben, die in der kommenden Saison in die ältere A-Jugend aufrücken. Denn dann sollen sie dem HC Bremen dabei helfen, den Klassenerhalt in der Jugendbundesliga zu schaffen.

Die Bremer zählten 2011 zu den Gründungsmitgliedern der Bundesliga. Und sie hielten sich in der höchsten deutschen Spielklasse bis zu ihrem Abstieg 2017. Doch bereits ein Jahr später kehrte der HC in die Eliteklasse zurück und bewies seitdem, dass das kleine Bremen im männlichen Nachwuchsbereich zu den nationalen Topadressen gehört – eine Tatsache, die der Deutsche Handballbund (DHB) dem Klub jetzt auch in schriftlicher Form attestiert hat. „Sehr geehrter Herr Fricke, wir möchten Ihnen mitteilen, dass die von Ihnen genannten Voraussetzungen den Standard eines Nachwuchsleistungszentrums des Deutschen Handballbund e.V. für das Jahr 2021 erfüllen“, heißt es in dem Schreiben, das der DHB-Vorstandsvorsitzende, Mark Schober, und der DHB-Vorstand Sport, Axel Kromer, unterschrieben haben.

„Finanzielle Vorteile für unseren Verein erwarte ich jetzt nicht“, sagt der HC-Vorsitzende Ralf Fricke, „aber wir werden mit diesem Titel eines großen Dachverbands des deutschen Sports nach außen hin gewürdigt.“ Es sei „ein gutes Arbeitszeugnis“, das seinem Verein damit ausgestellt worden ist – und eine Anerkennung dessen, was der Verein mit seinen Trainern und Spielern in den vergangenen Jahren geleistet habe.

Der HC Bremen arbeitet ganz eng mit der Schule Ronzelenstraße zusammen, was auch daran liegt, dass Tim Schulenberg nicht nur Vereins-, sondern ebenfalls Landestrainer und gleichzeitig Lehrer an der Horner Schule ist. Denn nur mithilfe der Schule kann der HC Bremen die eine von fünf Anforderungen des DHB an ein Nachwuchsleistungszentrum erfüllen: zwölf Stunden Training pro Woche. Allein sechs Zeitstunden deckt die Schule mit ihren vier 90-minütigen Trainingseinheiten ab. „Die Zusammenarbeit mit der Schule ist ganz wichtig für uns“, sagt Ralf Fricke. Von ihr profitierten nicht nur Spieler der A-, sondern auch der B- und C-Jugend des HC.

Weitere Voraussetzungen eines Nachwuchsleistungszentrums sind die Teilnahme an einem bundesweiten Wettbewerb – erfüllt mit der Bundesliga-Zugehörigkeit –, ein Leistungssporttrainer mit mindestens der B-­Lizenz, eine Kooperation mit dem Handball-­Landesverband und, aktuell wegen Corona, die Einhaltung von Hygiene- und Testkonzepten während des Trainings- und Spielbetriebs.

Der DHB behält sich vor, jederzeit zu überprüfen, ob ein Verein die Kriterien erfüllt. Schon deshalb ist es wichtig, dass der HC Bremen weiterhin der Bundesliga angehört. In der nun zu Ende gehenden Spielzeit kam der HC nur auf vier Punktspiele, die nicht reichten, um die Saison zu werten. Daher beschloss der DHB im April, dass bundesweit alle 40 bisherigen Bundesligisten plus acht weitere Qualifikanten die Saison 2021/22 bestreiten werden. Der HC Bremen hat also auch im kommenden Jahr die Chance, ein vom DHB anerkanntes Nachwuchsleistungszentrum zu sein.

 

Quelle: WESER-KURIER

Zuletzt geändert am: 20.09.2021 um 08:36

Zurück
Termine
Samstag, 16. Oktober 2021
um 19:30 Uhr
Samstag, 16. Oktober 2021
um 15:00 Uhr
Spiel wird verlegt, weil vom BHV Jg. 2005 Qualifikation zum Deutschland Cup gegen das Saarland am Jakobsberg an diesem Termin stattfindet
Samstag, 16. Oktober 2021
um 16:45 Uhr
Sponsor

Dasenbrock

 

HMT

Rechtliches

© 2010 - 2021 HC Bremen e.V., alle Rechte vorbehalten
template by cms-lab

Spielstätte

Sporthalle am Jakobsberg

Hastedter Osterdeich 225

28207 Bremen

Anfahrt Karte