Logo HCB
Handball in Bremen
Premiumsponsor

Logo_Tuerenheld

 

Casino-Bremen

Aktuelles

Mitreißender Sieg im Derby

Mitreißender Sieg im Derby

Veröffentlicht von HC Bremen am 24.02.2022
Aktuelles >> 1. Damen

Handball-Landesliga: HC Bremen bezwingt Arsten mit 29:22


Bremen. In den letzten fünf Minuten war der Funke endgültig übersprungenen: "Wir wollen die 30 sehen, wir wollen die 30 sehen", skandierte das Publikum beim Stadtderby in der Handball-Landesliga Nord der Frauen zwischen dem HC Bremen und dem TuS Komet Arsten. Eine so volle Hütte hatte es lange nicht mehr gegeben, und für die zahlreichen Zuschauerinnen und Zuschauer hatte sich der Weg trotz. Die Gastgeberinnen setzten sich in einer turbulenten und kampfbetonten Partie verdient mit 29:22 (18:13) durch und festigten dadurch ihren Platz in der Spitzengruppe der Liga.

"Etwas überraschend war der Sieg für uns schon", sagte Cordula Schröder-Brockshus, die für Co-Trainer Mark Franke eingesprungen war. Beim HC Bremen gab es einige positive Corona-Fälle. "In einigen Phasen hat man schon gesehen, dass den Spielerinnen die Kraft und damit die Konzentration ausging", führte sie aus, "aber insgesamt sind wir sehr zufrieden", sagte Schröder-Brockshus.

Nach zunächst ausgeglichener Anfangsphase schlichen sich bei den Gästen gegen Mitte der ersten Halbzeit wiederholt unnötige Fehler ein, wodurch die Gastgeberinnen einen 9:11-Rückstand (17.) bis zur Pause in eine komfortable Führung drehen konnten. Der HC Bremen fand immer besser ins Spiel und sorgte mit vielen akribisch einstudierten Spielzügen im Defensivverbund der Gäste bis zur Pause immer wieder für große Unordnung. Dazu glänzten die beiden HC-Torfrauen Judith Repty und Berit Rathjen, die den Gästen mit tollen Reflexen und starken Paraden wiederholt die Nerven raubten. Auf der Gegenseite erwiesen sich die Gastgeberinnen für die TuS-Defensive als schwer ausrechenbar.

Nach der Pause glich Arsten binnen weniger Minuten zum 19:19 aus (38.). Doch der HC Bremen legte mit dem Treffer seiner besten Werferin Katrina Wessels (acht Tore/ein Siebenmeter) zum 24:19 (45.) schließlich den Grundstein zum Erfolg. Den belohnte das Publikum mit lautstarker Unterstützung, frenetisch wurde jeder Treffer und jede gelungene Abwehraktion auf den gut besuchten Rängen gefeiert. "Diese Unterstützung hat uns in den schwierigen Phasen geholfen und uns letztlich zum Sieg getragen", bedankte sich die Ersatz-Trainerin artig. Das Thema Aufstieg wollte Andrea Wiegandt nicht weiter kommentieren, zu früh sei es dazu noch in der Saison. "Bei uns liegt in dieser Saison der Fokus zunächst erst einmal ganz klar auf dem Klassenerhalt", erklärte die HC-Spielertrainerin. "Als Aufsteiger wollen wir endlich das Image der Fahrstuhlmannschaft ablegen und uns fest in der Landesliga etablieren."

 

HC Bremen: Rathjen, Judith Repty; Boyksen, Werner, Wiegandt, Deters (1/1), Ahlers (1), Giese (1), Kriete (3), Jessica Repty (3), Auschra (4), Becker (4), Frank (4), Wessels (8/1).

 

Quelle: WESER-KURIER

Zuletzt geändert am: 24.02.2022 um 07:30

Zurück
Termine
Samstag , der 03. Dezember 2022
um 15:00 Uhr
Samstag , der 03. Dezember 2022
um 16:30 Uhr
Samstag , der 03. Dezember 2022
um 16:30 Uhr
Sponsor

Logo_burdenski

 

HMT

Rechtliches

© 2010 - 2022 HC Bremen e.V., alle Rechte vorbehalten
template by cms-lab

Spielstätte

Sporthalle am Jakobsberg

Hastedter Osterdeich 225

28207 Bremen

Anfahrt Karte