Logo HCB
Handball in Bremen
Premiumsponsor

Logo_springer

 

dolle

Aktuelles

Personaldecke beim HC Bremen immer dünner

Personaldecke beim HC Bremen immer dünner

Veröffentlicht von HC Bremen am 16.05.2022
Aktuelles >> 1. Herren

Vor dem 22:26 gegen Achim fallen Spielertrainer Marten Franke und Co-Trainer Majk Skoric aus

 

Bremen. Wer geglaubt hatte, dass sich die extrem angespannte Personallage beim HC Bremen zumindest ein wenig verbessern würde, sah sich vor der 22:26 (10:10)-Heimniederlage gegen die SG Achim/Baden arg getäuscht. Denn ganz im Gegenteil sah es bei den Bremer Oberliga-Handballern im Vergleich zur Niederlage beim TuS Haren noch schlechter aus.  Unter der Woche fiel nicht nur Spielertrainer Marten Franke mit Corona aus, auch auf der Bank tat sich die nächste Lücke auf, denn auch Co-Trainer  Majk Skoric, der das Team in der nächsten Saison von Franke übernehmen wird, wurde positiv getestet. So kam Yannik Schäfer zu seinem ersten Einsatz als Cheftrainer auf der HC-Bank und sah trotz der Niederlage "ein ordentliches Spiel" seiner Mannschaft.

Schäfer stand selbst jahrelang im Oberligateam des HC, hatte sich aber als Spieler aus beruflichen Gründen zurückgezogen und zeichnet aktuell für das Athletiktraining der Bremer verantwortlich.  "Ich kenne die Spieler aus dem Dienstag-Training und auch aus meiner Zeit als Jugendtrainer ganz gut, und es hat auch sehr gut funktioniert, aber trotzdem ist es schon eine Herausforderung, wenn gleich beide Trainer ausfallen", sagte der 29-Jährige. Doch seine junge Mannschaft machte es ihm zunächst nicht allzu schwer. Denn im Gegenteil zu einigen jüngeren Auftritten, bei denen die Einstellung nicht immer optimal war,  hatte Schäfer in dieser Hinsicht keinen Grund zur Klage. "Gegen Achim/Baden waren alle von Anfang an voll dabei. Den Ausschlag gaben diesmal andere Gründe", sagte er.

Damit spielte der Interimstrainer vor allem auf die Bremer Offensive an. In der Abwehr lief es sowohl in der 6:0- als auch in der offensiveren 3:2:1-Variante gut und bis zur 9:5-Führung (18.) gab der HC auch den Ton an. Zusehends wurden die eroberten Bälle im Angriff aber nicht mehr genutzt. "Es schlichen sich verstärkt technische Fehler ein, sodass Achim bis zur Pause wieder auf 10:10 ausgleichen konnte", sagte Yannik Schäfer.

Auch nach Wiederanpfiff verteidigten die Gastgeber weiterhin gut und Moritz Schröder im HC-Tor parierte einige Bälle. Letztlich konnte Achim/Baden aber viele zweite Bälle doch noch verwerten und setzte sich über 16:13 (40.) auf 20:16 (49.) auf vier Tore ab. "Das war dann unserer Unerfahrenheit geschuldet und  es fehlten uns Spieler wie Marten Franke, die auch in solchen Situationen locker bleiben und das Heft in die Hand nehmen können", sagte Schäfer. Ganz im Gegensatz zu den Gästen, die einige sehr erfahrene Akteure aufbieten konnten. Spieler wie Florian Block-Osmers, Marvin Pfeiffer oder Tobias Freese können das Team führen und machen einfach weniger technische Fehler.

Dennoch überwogen bei Yannik Schäfer die guten Eindrücke. "Ich war ehrlich gesagt, positiv überrascht. Die Einstellung stimmte und diese gute Grundstimmung sollten wir in die nächsten beiden Derbys gegen die HSG Schwanewede/Neuenkirchen mitnehmen", sagte er. Am 17. Mai reist der HC zunächst nach Schwanewede (20.30 Uhr Anpfiff), am 21. Mai kommt die HSG dann an den Hastedter Osterdeich (19.30 Uhr). Ob Schäfer eventuell am Dienstag noch einmal federführend auf der Bank sitzen wird, ist noch fraglich, weil zumindest Majk Skoric wieder zur Verfügung stehen könnte. Personell gibt es zarte Anzeichen der Entspannung. Felix Laube stand bereits gegen Achim wieder im Kader, bei Gabriel besteht die Hoffnung, dass seine Zerrung langsam abklingt, ebenso wie bei Felix Fietze , dass dessen Schulterprobleme nachlassen. Lukas Dibowski wird nach seiner Knie-Operation vermutlich noch einige Zeit brauchen,  wahrscheinlich wird aber Paul Schröder wieder dabei sein, der gegen Achim mit Fieber ausgefallen war.

 

HC Bremen: Schröder, Garrels; Wollin (4), Holst (1), Diering (1), Laube, Grieme (1), de Laater (1), Koppe (4), Ole Fietze (4/2), Honschopp (6/2), Kaiser.

 

Quelle: WESER-KURIER

Zuletzt geändert am: 16.05.2022 um 05:51

Zurück
Termine
Montag , der 15. August 2022
um 11:00 Uhr
Sponsor

Sausner-Reisen

 

Rolf_Könsen_Logo_RGB

Rechtliches

© 2010 - 2022 HC Bremen e.V., alle Rechte vorbehalten
template by cms-lab

Spielstätte

Sporthalle am Jakobsberg

Hastedter Osterdeich 225

28207 Bremen

Anfahrt Karte