Logo HCB
Handball in Bremen
Premiumsponsor

Z_CAT_RGB

 

1BR_Jeton_Blow-Up_2800mm_2022_Version_V04

Aktuelles

WK vom 29. Januar 2013

Veröffentlicht von HC Bremen am 31.01.2013
Aktuelles >> A-Jugend

 

Nach 6:6 gewaltig eingebrochen

 

„Schwäne“-Jugend zu unkonzentriert

 
Von Olaf Kowalzik
 
 
Schwanewede. Die männliche A-Jugend der HSG Schwanewede/Neuenkirchen konnte in der Handball-Oberliga Nordsee nur kurzzeitig beim Tabellenvierten JSG Hastedter TSV/HC Bremen II mithalten. Bis zum 6:6 blieben die "Schwäne" an den Bremern dran, danach setzte es eine heftige 20:40 (8:17)-Auswärtsniederlage.
 
"Wir haben uns zu viele Eigenfehler erlaubt und in der Abwehr nicht mehr gegengehalten", stellte der Schwaneweder Trainer Achim Huckschlag nach dem unerklärlichen Einbruch seiner Mannschaft kritisch fest. Die Abwehr des Drittletzten verlor an Kompaktheit und wirkte zunehmend unorganisiert, womit natürlich auch die Stabilität gehörig bröckelte.
 
Im Angriff spielten die Gäste wiederum zu hektisch und schlossen reichlich überhastet ab. Damit luden sie die Bundesliga-Reserve freilich zu einer Konterwelle ein. Die beiden aushelfenden Torhüter Theo Krüger und Lukas Flentge konnten einem schon Leid tun, so wurden sie mit zunehmender Spieldauer von ihren Mitspielern im Stich gelassen. Daher waren die Gäste dem Tabellenvierten schon beim Neun-Tore-Pausenrückstand hoffnungslos unterlegen gewesen – der zweite Durchgang brachte keine Besserung mehr.
 
HSG Schwanewede/Neuenkirchen: Krüger, Flentge; Ahrens (1), Molzahn (1), Huckschlag (1), Stoffers (2), Latacz (2), Feldmüller (4), Bode (4), Feller (5).

Zuletzt geändert am: 31.01.2013 um 12:02

Zurück
Termine
Keine Termine
Sponsor

Logo_burdenski

 

Logo_springer

Rechtliches

© 2010 - 2024 HC Bremen e.V., alle Rechte vorbehalten
template by cms-lab

Spielstätte

Sporthalle am Jakobsberg

Hastedter Osterdeich 225

28207 Bremen

Anfahrt Karte